Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-06

DIN EN 61400-13:2017-06;VDE 0127-13:2017-06

VDE 0127-13:2017-06

Windenergieanlagen - Teil 13: Messung von mechanischen Lasten (IEC 61400-13:2015); Deutsche Fassung EN 61400-13:2016

Englischer Titel
Wind turbines - Part 13: Measurement of mechanical loads (IEC 61400-13:2015); German version EN 61400-13:2016
Ausgabedatum
2017-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 151,18 EUR inkl. MwSt.

ab 141,29 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 151,18 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der vorliegende Teil von IEC 61400 behandelt die Messung der Hauptkonstruktionslasten an Windenergieanlagen zum Zweck der Gültigkeitsprüfung von Lastsimulationsmodellen. Die Norm legt die Anforderungen für Standortauswahl, Signalauswahl, Datenerfassung, Kalibrierung, Überprüfung der Daten, Messlastfälle, Erfassungsmatrix, Nachbearbeitung, Bestimmung und Protokollierung der Unsicherheit fest. Außerdem werden informative Anhänge bereitgestellt, um bei Bedarf das Verständnis für die Messverfahren zu verbessern. Die in diesem Dokument beschriebenen Verfahren können auch für Messungen mechanischer Lasten für andere Zwecke wie das Erstellen einer statistischen Darstellung der gemessenen Lasten, direkte Messungen von Konstruktionslasten, Sicherheits- und Funktionsprüfungen oder die Messung von Bauteillasten angewendet werden. Wenn das Verfahren für einen anderen Zweck oder für eine unübliche Konstruktion einer Windenergieanlage angewendet wird, sollten die notwendigen Signale, die Messlastfälle, die Erfassungsmatrix und die Verfahren der Nachbearbeitung ausgewertet und gegebenenfalls an den Zweck angepasst werden. Diese Verfahren sind hauptsächlich auf die Energieerzeugung auf dem Festland mit Horizontalachsen-Windenergieanlagen (HAWTs) mit einer vom Rotor überstrichenen Fläche von mehr als 200 m2 ausgerichtet. Die beschriebenen Verfahren können jedoch auch für andere Windenergieanlagen angewendet werden (zum Beispiel kleine Windenergieanlagen, Mantelturbinen, Vertikalachs-Windenergieanlagen). Zuständig ist das DKE/K 383 "Windenergieanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...