Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2008-06

DIN EN 61462:2008-06;VDE 0441-102:2008-06

VDE 0441-102:2008-06

Verbundhohlisolatoren - Druckbeanspruchte und drucklose Isolatoren für den Einsatz in elektrischen Betriebsmitteln mit Bemessungsspannungen über 1000 V - Begriffe, Prüfverfahren, Annahmekriterien und Konstruktionsempfehlungen (IEC 61462:2007); Deutsche Fassung EN 61462:2007

Englischer Titel
Composite hollow insulators - Pressurized and unpressurized insulators for use in electrical equipment with rated voltage greater than 1000 V - Definitions, test methods, acceptance criteria and design recommendations (IEC 61462:2007); German version EN 61462:2007
Ausgabedatum
2008-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 87,18 EUR inkl. MwSt.

ab 81,48 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 87,18 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2008-06
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm gilt für Verbundhohlisolatoren, die aus einem tragenden Isolierrohr aus kunststoffimprägnierten Fasern, einer Schirmhülle (außerhalb des Isolierrohrs) aus elastischem Polymerwerkstoff (zum Beispiel Silikon oder Ethylenpropylen) und Metallarmaturen an den Enden des Isolierrohrs bestehen.
Verbundhohlisolatoren nach dieser Norm sind für den allgemeinen Einsatz (drucklos) oder für den Einsatz mit einer dauerhaften Gasfüllung (druckbeansprucht) vorgesehen. Sie werden in elektrischen Betriebsmitteln in Innenräumen und im Freien angewendet, die mit Wechselstrom mit einer Bemessungsspannung über 1 000 V und einer Frequenz von höchstens 100 Hz betrieben werden oder in Gleichstrombetriebsmitteln mit einer Bemessungsspannung über 1 500 V.
Zweck der Norm ist die Definition der verwendeten Begriffe, die Festlegung der Prüfverfahren und die Festlegung der Annahmekriterien.
Diese Norm schreibt keine Stoßspannungs-Typprüfungen, Wechselspannungs-Typprüfungen oder Verschmutzungsprüfungen vor, weil die Stehspannung kein Kennwert des Hohlisolators selbst ist, sondern des Betriebsmittels, für das er letztendlich eingesetzt wird.
Alle Prüfungen in dieser Norm, mit Ausnahme der thermisch-mechanischen Prüfung, werden bei normaler Umgebungstemperatur durchgeführt.
Die Norm legt keine Prüfungen fest, die charakteristisch für das Betriebsmittel sind, zu der der Isolator gehört. Für diesen Bereich sind weitere technische Eingangsdaten erforderlich.
Für die Norm ist das DKE/UK 451.3 "Isolatoren für Geräte und Anlagen" zuständig.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...