Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2009-11

DIN EN 61558-1/A1:2009-11;VDE 0570-1/A1:2009-11

VDE 0570-1/A1:2009-11

Sicherheit von Transformatoren, Netzgeräten, Drosseln und dergleichen - Teil 1: Allgemeine Anforderungen und Prüfungen (IEC 61558-1:2005/A1:2009); Deutsche Fassung EN 61558-1:2005/A1:2009

Englischer Titel
Safety of power transformers, power supplies, reactors and similar products - Part 1: General requirements and tests (IEC 61558-1:2005/A1:2009); German version EN 61558-1:2005/A1:2009
Ausgabedatum
2009-11
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 15,13 EUR inkl. MwSt.

ab 14,14 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 15,13 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2009-11
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm DIN EN 61558-1/A1 (VDE 0570-1/A1) behandelt Sicherheitsaspekte von Leistungstransformatoren, Netzgeräten, Drosseln und dergleichen, wie zum Beispiel Aspekte deren elektrischer, thermischer und mechanischer Sicherheit. Mit der Änderung A1 werden Abänderungen in Abschnitt 5.13 und Abschnitt 27.2 sowie Ergänzungen in Abschnitt 8.14 eingeführt.

Die Norm DIN EN 61558-2-13 (VDE 0570-2-13) behandelt Sicherheitsaspekte von Spartransformatoren für allgemeine Anwendungen und Netzteile, die Spartransformatoren für allgemeine Anwendungen enthalten. Transformatoren, die elektronische Schaltkreise beinhalten, werden ebenfalls in dieser Norm behandelt. Sofern nicht anders angegeben, bezeichnet der Begriff "Transformator" Spartransformatoren für allgemeine Anwendungen und Netzteile, die Spartransformatoren für allgemeine Anwendungen enthalten. Dieser Teil der Norm gilt für ortsfeste oder ortsveränderliche, luftgekühlte (Konvektion oder künstlich), einphasige oder mehrphasige Transformatoren. Die Wicklungen können vergossen oder nicht vergossen sein. Die Bemessungs-Versorgungsspannung überschreitet nicht 1 100 V Wechselspannung, und die Bemessungs-Versorgungsfrequenz und interne Betriebsfrequenz überschreiten nicht 500 Hz. Die Kernleistung überschreitet nicht:

  • 2 kVA bei einphasigen Transformatoren
  • 10 kVA bei mehrphasigen Transformatoren.

Die Bemessungs-Ausgangsleistung überschreitet nicht:

  • 40 kVA bei einphasigen Transformatoren
  • 200 kVA bei mehrphasigen Transformatoren.

Dieser Teil ist anwendbar auf Transformatoren ohne Begrenzung der Kernleistung und der Bemessungs-Ausgangsleistung nach Absprache zwischen dem Käufer und dem Hersteller. Die Leerlauf-Ausgangsspannung und die Bemessungs-Ausgangsspannung überschreiten nicht 1 000 V Wechselspannung oder 1 415 V geglättete Gleichspannung. Bei unabhängigen Transformatoren sind die Leerlauf-Ausgangsspannung und die Bemessungs-Ausgangsspannung nicht kleiner als 50 V Wechselspannung oder 120 V geglättete Gleichspannung.

Dieser Teil der Norm gilt nicht für äußere Stromkreise und deren Bauelemente, die für den Anschluss an die Eingangs- und Ausgangsklemmen oder Steckdosen des Transformators vorgesehen sind. Die Transformatoren sind nur für Anwendungen bestimmt, bei denen zwischen den Stromkreisen keine Isolierung durch Errichtungsbestimmungen oder die Gerätevorschrift gefordert wird.

Für die Normen ist das DKE/K 323 "Transformatoren, Drosseln, Netzgeräte und ähnliche Produkte für Niederspannung, jedoch bis 1 100 V" zuständig.

Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN IEC 61558-1:2019-12;VDE 0570-1:2019-12 .

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...