Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2007-08

DIN EN 61643-11:2007-08;VDE 0675-6-11:2007-08

VDE 0675-6-11:2007-08

Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 11: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Niederspannungsanlagen - Anforderungen und Prüfungen (IEC 61643-1:1998 + Corrigendum 1998, modifiziert); Deutsche Fassung EN 61643-11:2002 + A11:2007

Englischer Titel
Low-voltage surge protective devices - Part 11: Surge protective devices connected to low-voltage power systems - Requirements and tests (IEC 61643-1:1998 + corrigendum 1998, modified); German version EN 61643-11:2002 + A11:2007
Ausgabedatum
2007-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 125,33 EUR inkl. MwSt.

ab 117,13 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 125,33 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2007-08
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der Europäischen Normenreihe EN 61643 beschreibt Anforderungen und Prüfungen für Überspannungsschutzgeräte (Surge Protective Devices: SPDs) zum Schutz vor den Wirkungen von indirekten und direkten Blitzeinschlägen oder anderen transienten Überspannungen.
Die Prüfungen sind in drei Klassen aufgeteilt:
Die Prüfung nach Klasse I bildet die Beanspruchungen durch leitungsgeführte Blitzteilströme nach. Nach Klasse I geprüfte SPDs werden im Allgemeinen für den Einsatz an Orten hoher Beanspruchung empfohlen, z. B. an den Leitungseingängen von durch Blitzschutzanlagen geschützten Gebäuden.
Nach den Klassen II und III geprüfte SPDs werden mit Impulsen kürzerer Dauer beaufschlagt. Solche SPDs werden im Allgemeinen für Einsatzorte mit geringeren Blitzstrombeanspruchungen empfohlen.
Alle Prüfungen von SPDs werden nach der "black box"-Methode durchgeführt. Es gibt daher auch Prüfungen zur Ermittlung der von den Herstellern angewendeten Techniken, um die jeweils am besten geeignete Prüfmethode anwenden zu können.
SPDs sind für die Verwendung in 50/60-Hz-Wechselstromnetzen mit Nennspannungen bis 1 000 V vorgesehen.
Für die Norm ist das UK 441.1 "Überspannungsableiter bis 1 000 V" der DKE zuständig.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 61643-11:2002-12;VDE 0675-6-11:2002-12 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN 61643-11:2013-04;VDE 0675-6-11:2013-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 61643-11 (VDE 0675-6-11):2002-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Redaktionelle Änderungen. b) Erweiterung und Modifikation der Prüfverfahren von SPDs. c) Prüfung von mehrpoligen Ableitern mit Gesamtableitstoßstrom. d) Einführung einer Kurzschlussprüfung mit kleinen Kurzschlussströmen. e) Verhalten bei temporären Überspannungen. f) Überlast und Kurzschlussfestigkeit.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...