Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2013-04

DIN EN 61754-20-100:2013-04

Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Steckgesichter von Lichtwellenleiter-Steckverbindern - Teil 20-100: Steckverbinderfamilie der Bauart LC mit Schutzgehäusen nach IEC 61076-3-106 (IEC 61754-20-100:2012); Deutsche Fassung EN 61754-20-100:2012

Englischer Titel
Fibre optic interconnecting devices and passive components - Fibre optic connector interfaces - Part 20-100: Interface standard for LC connectors with protective housings related to IEC 61076-3-106 (IEC 61754-20-100:2012); German version EN 61754-20-100:2012
Ausgabedatum
2013-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96,00 EUR inkl. MwSt.

ab 80,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 104,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2013-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1935770

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 61754 behandelt Steckverbinder mit Schutzgehäusen. Dieses Gehäuse wird als Nebenform 4 in IEC 61076-3-106:2006 festgelegt. Diese Steckverbinder verwenden einen Druck-Zug-Kupplungsmechanismus. Es wird das in IEC 61754-20:2002 beschriebene LC-Steckgesicht verwendet, um die Fasern im Gehäuse zu verbinden. Die in diesem Schriftstück beschriebenen vollständig bestückten Varianten (Steckverbinder) berücksichtigen sowohl feste als auch freie Steckverbinder. Der LC Steckverbinder gehört zu den zurzeit wichtigsten Steckverbindern in der Glasfasertechnik. Er findet in allen Bereichen der Glasfaserverkabelung Anwendung. Er ist als der Standard-Steckverbinder für die Fiber-To-The-Home (FTTH) Verkabelung festgelegt (VDE-AR-E 2800-901). In Rechenzentren wie auch in der Industrie mit einem zusätzlichen Schutzgehäuse findet sich dieser Steckverbinder. (Reihe DIN EN 50173) Die Norm wendet sich an Hersteller, Prüfinstitut, Konfektionäre und Anwender. Ergänzt werden die Normen mit denen der Normenreihe DIN EN 61753 (Betriebsverhalten) und DIN EN 61755 (Optische Schnittstelle). Zuständig ist das DKE/UK 412.7 "LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1935770
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...