Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-05

DIN EN 61853-2:2017-05;VDE 0126-34-2:2017-05

VDE 0126-34-2:2017-05

Prüfung des Leistungsverhaltens von Photovoltaik(PV-)Modulen und Energiebemessung - Teil 2: Messung der spektralen Empfindlichkeit, des Einfallswinkels und der Modul-Betriebstemperatur (IEC 61853-2:2016); Deutsche Fassung EN 61853-2:2016

Englischer Titel
Photovoltaic (PV) module performance testing and energy rating - Part 2: Spectral responsivity, incidence angle and module operating temperature measurements (IEC 61853-2:2016); German version EN 61853-2:2016
Ausgabedatum
2017-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 56.22 EUR inkl. MwSt.

ab 52.54 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 56.22 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-05
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Reihe IEC 61853 werden die Anforderungen an die Bewertung der Leistungsdaten von PV-Modulen in Bezug auf die Leistungsbemessung (in Watt) über einen Bereich von Bestrahlungsstärken und Temperaturen beschrieben. IEC 61853-2 beschreibt die Verfahren zur Messung des Einflusses des Einfallswinkels auf die Leistung, die Schätzung der Modultemperatur in Abhängigkeit von Bestrahlungsstärke, Umgebungstemperatur und Windgeschwindigkeit sowie den Einfluss der spektralen Empfindlichkeit auf die Leistungsdaten des Moduls. IEC 61853-3 beschreibt die Berechnungen für die Energiebemessungen von PV-Modulen (in Wattstunden). Die Standard-Zeitintervalle und Wetterbedingungen, die für die Berechnung der Energiebemessungen angewendet werden können, werden in IEC 61853-4 beschrieben. Zweck des vorliegenden Teils von IEC 61853 sind die Festlegung von Verfahren zur Messung des Einfallswinkels der Bestrahlungsstärke auf die Ausgangsleistung der Einrichtung, die Bestimmung der Betriebstemperatur eines Moduls für eine bestimmte Reihe von Umgebungs- und Montagebedingungen sowie die Messung der spektralen Empfindlichkeit des Moduls. Ein weiteres Ziel besteht darin, einen Satz kennzeichnender Parameter bereitzustellen, der für detaillierte Vorhersagen der Energieerzeugung hilfreich ist. Die beschriebenen Messungen sind als Eingaben für das in IEC 61853-3 beschriebene Verfahren zur Energiebemessung des Moduls erforderlich. Zuständig ist das DKE/K 373 "Photovoltaische Solarenergie-Systeme" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...