Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-02

DIN EN 62343-4-1:2017-02

Dynamische Module - Teil 4-1: Software- und Hardware-Schnittstelle - 1 x 9 wellenlängenselektiver Schalter (IEC 62343-4-1:2016); Deutsche Fassung EN 62343-4-1:2016

Englischer Titel
Dynamic modules - Part 4-1: Software and hardware interface - 1 x 9 wavelength selective switch (IEC 62343-4-1:2016); German version EN 62343-4-1:2016
Ausgabedatum
2017-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 109,70 EUR inkl. MwSt.

ab 102,52 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 109,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 132,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2561561

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Ein wellenlängenselektiver Schalter (en: wavelength selective switch, WSS) ist ein dynamisches Modul, welches hauptsächlich in Systemen mit rekonfigurierbaren optischen Hinzufüge-/Entfern-Multiplexern (en: reconfigurable optical add drop multiplexer, ROADM) verwendet wird, um alle Wellenlängensignale zu ihren jeweilig notwendigen Ausgangsanschlüssen in DWDM-Netzwerken zu schalten. Das WSS-Modul hat einen Eingangsanschluss und eine Vielzahl von Ausgangsanschlüssen (zum Beispiel 1xN WSS) und kann in umgekehrter Richtung verwendet werden, mit N Eingangsanschlüssen und einem Ausgangsanschluss, abhängig von seiner Anwendung. Es wird elektrisch durch eine Software gesteuert, welche jedes Wellenlängensignal eines DWDM-Eingangssignals, von einem Eingangsanschluss zum für diese Wellenlänge benötigten Ausgangssignal lenkt. Dieser Teil der IEC 62343 beschreibt eine Software- und Hardware-Schnittstelle für den 1x9 wellenlängenselektiven Schalter und stellt deren Leistungsbeschreibung zur Verfügung. Diese Schalter können durch eine interne Firmware mit einer solchen Schnittstelle gesteuert werden. Diese Norm befasst sich mit der Struktur und den Steuerungsfunktionen eines WSS. Die Schnittstelle ist dazu gedacht, einem Anwender oder Anbieter die Möglichkeit zu geben, den Zustand des Schalters abzufragen und/oder anzupassen beziehungsweise Dämpfungseinstellungen vorzunehmen. Zuständig ist das DKE/UK 412.2 "Komponenten für Kommunikationskabelanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2561561

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...