Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2016-05

DIN EN 62368-1:2016-05;VDE 0868-1:2016-05

VDE 0868-1:2016-05

Einrichtungen für Audio/Video-, Informations- und Kommunikationstechnik - Teil 1: Sicherheitsanforderungen (IEC 62368-1:2014, modifiziert + Cor.:2015); Deutsche Fassung EN 62368-1:2014 + AC:2015

Englischer Titel
Audio/video, information and communication technology equipment - Part 1: Safety requirements (IEC 62368-1:2014, modified + Cor.:2015); German version EN 62368-1:2014 + AC:2015
Ausgabedatum
2016-05
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 328.51 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 328.51 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2016-05
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 62368 gilt für elektrische und elektronische Einrichtungen im Bereich der Audio-, Video-, Informations- und Telekommunikationstechnik, einschließlich elektrischer Büromaschinen und zwar für eine Nennspannung bis zu 600 V. Diese Norm enthält keine Anforderungen, die betriebliche Eigenschaften oder die funktionalen Eigenschaften der Einrichtung betreffen. Die Norm gilt auch für Bauteile und Baugruppen, die zum Einbau in diese Einrichtung vorgesehen sind. Es wird aber nicht erwartet, dass solche Bauteile und Baugruppen den Anforderungen der Norm in jeder Hinsicht genügen, sofern die vollständige Einrichtung die Anforderungen erfüllt, wenn solche Bauteile und Baugruppen eingebaut sind. Die Norm DIN EN 62368-1 (VDE 0868-1) ist gegenüber DIN EN 60950-1 (VDE 0805-1) und DIN EN 60065 (VDE 0860) komplett neu strukturiert und geht von einem neuen sicherheitstechnischen Ansatz aus. Dieser neue Ansatz geht von der Prämisse aus, dass Schäden dann auftreten können, wenn Energie ausreichender Stärke und Dauer auf einen Körper einwirkt. Die Berücksichtigung des von möglichen Energiequellen ausgehenden Gefährdungsrisikos steht im Vordergrund sicherer Gerätekonstruktion. Eingeführte Vorgehensweisen für Geräteentwicklung und -prüfung können nicht unbesehen fortgeführt werden. Diese Norm gilt nicht für: - Fertigungsprozesse, ausgenommen Sicherheitsprüfungen; - Verletzungen durch Gase, die bei thermischer Zersetzung oder Verbrennung entstehen; - Verfahrensweisen bei der Entsorgung; - Auswirkungen des Transports (außer den in dieser Norm aufgeführten); - Auswirkungen der Lagerung von Werkstoffen, Bauteilen oder der Einrichtung selbst; - die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen durch Teilchenstrahlung wie Alpha- und Betateilchen; - die Wahrscheinlichkeit von thermischen Verletzungen durch die Energie thermischer Strahlung oder Konvektion; - die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen durch brennbare Flüssigkeiten; - die Benutzung der Einrichtung in mit Sauerstoff angereicherter oder explosiver Atmosphäre; - Exposition mit Chemikalien, außer den in Abschnitt 7 aufgeführten; - elektrostatische Entladungsereignisse; - Umweltaspekte; - Anforderungen zur funktionalen Sicherheit. Sie ist vorgesehen als Ersatz für DIN EN 60950-1 (VDE 0805-1):2014-08 und DIN EN 60065 (VDE 0860):2015-11. Zuständig ist das DKE/K 711 "Sicherheit elektronischer Einrichtungen für Audio/Video-, Informations- und Kommunikationstechnik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60065:2015-11;VDE 0860:2015-11 , DIN EN 60950-1:2014-08;VDE 0805-1:2014-08 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN EN 62368-1 Berichtigung 1:2016-11;VDE 0868-1 Berichtigung 1:2016-11 , DIN EN 62368-1 Berichtigung 2:2017-04;VDE 0868-1 Berichtigung 2:2017-04 , DIN EN 62368-1 Berichtigung 3:2017-07;VDE 0868-1 Berichtigung 3:2017-07 .

Dieser Artikel wurde geändert durch: DIN EN 62368-1/A11:2017-11;VDE 0868-1/A11:2017-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60950-1 (VDE 0805-1):2014-08 und DIN EN 60065 (VDE 0860):2015-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Norm DIN EN 62368-1 (VDE 0868-1) ist gegenüber DIN EN 60950-1 (VDE 0805-1) und DIN EN 60065 (VDE 0860) komplett neu strukturiert und geht von einem neuen sicherheitstechnischen Ansatz aus. Dieser neue Ansatz geht von der Prämisse aus, dass Schäden dann auftreten können, wenn Energie ausreichender Stärke und Dauer auf einen Körper einwirkt. Die Berücksichtigung des von möglichen Energiequellen ausgehenden Gefährdungsrisikos steht im Vordergrund sicherer Gerätekonstruktion. Eingeführte Vorgehensweisen für Geräteentwicklung und -prüfung können nicht unbesehen fortgeführt werden; b) die deutsche Fassung wurde im Anhang ZA an die aktuellen Standardsätze angepasst.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...