Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2011-10

DIN EN 62464-2:2011-10

Magnetresonanzgeräte für die medizinische Bildgebung - Teil 2: Klassifizierungskriterien für Pulssequenzen (IEC 62464-2:2010); Deutsche Fassung EN 62464-2:2011

Englischer Titel
Magnetic resonance equipment for medical imaging - Part 2: Classification criteria for pulse sequences (IEC 62464-2:2010); German version EN 62464-2:2011
Ausgabedatum
2011-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 68,30 EUR inkl. MwSt.

ab 57,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 68,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 74,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2011-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1811416

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Gegenwärtig werden von den Herstellern von MR-Geräten Bezeichnungen für Pulssequenzen verwendet, die entweder aus der Literatur übernommen (zum Beispiel Spinecho) oder vom Hersteller selbst festgelegt worden sind (zum Beispiel FISP: Fast Imaging with Steady State Precession). Durch das Fehlen einer Norm für die Klassifizierung von Pulssequenzen erschwert die herstellerspezifische Terminologie deren Vergleich. Der DICOM-Standard erlaubt die Aufnahme von Pulssequenz-Informationen mit digitalen Magnetresonanz-(MR)-Bildern. Diese Informationen helfen bei der Interpretation von Bildern. Der DICOM-Standard erlaubt jedoch auch eine herstellerspezifische Terminologie. Diese Norm legt ein eindeutiges herstellerunabhängiges Klassifikationsschema für Pulssequenzen bei der MR-Bildgebung fest. Dieses Klassifikationsschema sieht Bezeichnungen von Pulssequenzen für die Verwendung in der Praxis vor. Zuständig ist der NA 080-00-18 GA Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAR/DKE "Magnetresonanzverfahren" im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. in Arbeitsgemeinschaft mit der Deutschen Röntgengesellschaft und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. (DGN), der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik e. V. (DGMP) und der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie e. V. (DEGRO).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1811416
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber PAS 1081:2008-06 wurde folgende Änderung vorgenommen: a) Neubearbeitung im Rahmen eines internationalen Normungsprojektes.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...