Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-04

DIN EN 62717:2018-04

LED-Module für die Allgemeinbeleuchtung - Anforderungen an die Arbeitsweise (IEC 62717:2014, modifiziert + A1:2015, modifiziert); Deutsche Fassung EN 62717:2017

Englischer Titel
LED modules for general lighting - Performance requirements (IEC 62717:2014, modified + A1:2015, modified); German version EN 62717:2017
Ausgabedatum
2018-04
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 153.40 EUR inkl. MwSt.

ab 128.91 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 153.40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 166.60 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-04
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2801271

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm legt Anforderungen an die Arbeitsweise von LED-Modulen fest, zusammen mit den Prüfverfahren und Kriterien, die erforderlich sind, um Übereinstimmung mit dieser Norm zu zeigen. Die folgenden Arten von LED-Modulen werden unterschieden: Typ 1: Integrierte LED-Module zur Verwendung an Gleichspannungsversorgungen bis zu 250 V oder an Wechselspannungsversorgungen bis zu 1 000 V bei 50 Hz oder 60 Hz; Typ 2: LED-Module mit einem Teil des separaten Betriebsgerätes, das mit der Versorgungsspannung verbunden ist und die weitere Mittel zum Steuern eingebaut haben ("halbintegriert"; en: "semi-integrated"), zum Betrieb bei Konstantspannung, Konstantstrom oder Konstantleistung; Typ 3: LED-Module, deren Betriebsgerät vollständig getrennt vom Modul aufgebaut ist (nicht integriert), zum Betrieb bei Konstantspannung, Konstantstrom oder Konstantleistung. DIN EN 60616/A1 enthält unter anderem folgende wesentlichen Änderungen gegenüber IEC/PAS 62717: - Alle Begriffe wurden mit IEC 62504 und dem internationalen lichttechnischen Wörterbuch der CIE abgeglichen. - Differenzierung des Ausfallkriteriums in plötzlichen Ausfall und Lichtstromabfall. Entsprechende Angaben zur Kennzeichnung werden erforderlich. - Anhang A zu Prüfverfahren ist vollständig neu gegliedert. Zuständig ist das DKE/UK 521.1 "Lichtquellen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2801271
Änderungsvermerk

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN IEC/PAS 62717 DIN SPEC 42717:2011-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anhang I zur Nutzung von LM-80-Daten wurde ergänzt; b) Anhänge ZA, ZZA, ZZB und ZZC wurden ergänzt; c) von den Gemeinsamen Abänderungen sind weiterhin die Begriffe, die Messung der LED-Modul Eigenschaften nach Anhang A, die Anforderungen an LED-Module mit gebündeltem Licht sowie u. a. Festlegungen zur Energieeffizienz betroffen.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...