Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2011-07

DIN EN 654:2011-07

Elastische Bodenbeläge - Polyvinylchlorid-Flex-Platten - Spezifikation; Deutsche Fassung EN 654:2011

Englischer Titel
Resilient floor coverings - Semi-flexible polyvinyl chloride tiles - Specification; German version EN 654:2011
Ausgabedatum
2011-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 54,80 EUR inkl. MwSt.

ab 46,05 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 54,80 EUR

  • 68,50 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 59,60 EUR

  • 74,60 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2011-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt die Eigenschaften von Flex-Platten aus Polyvinylchlorid und dessen Modifikationen fest. Um den Verbraucher bei seiner Auswahl zu unterstützen, enthält diese Norm ein Klassifizierungssystem (siehe EN 685) auf Basis der Nutzungsintensität, das zeigt, wo für diese Bodenbeläge ein zufriedenstellender Nutzen möglich wäre. Die Norm legt auch die Anforderungen zur Kennzeichnung fest. Dieses Dokument (EN 654:2011) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 134 "Elastische, textile und Laminat-Bodenbeläge" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 054-04-05 AA "Bodenbeläge" im Normenausschuss Kunststoffe (FNK).

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 654:2004-01 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 10595:2012-04 , DIN EN ISO 10595 Berichtigung 1:2013-02 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 654:2004-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Entnahme der Eigenschaft "Resteindruck nach konstanter Belastung" aus Tabelle 1; b) Aufnahme der neuen Tabelle 2 - Klassifizierungsanforderungen in Abschnitt 4; c) Aufnahme einer Klasse 22+ in Tabelle 3 - Klassifizierungsanforderungen für Verwendungsbereiche; d) Anpassung der Bezeichnung der Verwendungsbereiche (Tabelle 3) an die DIN EN 685; e) Entnahme des Prüfverfahrens "Schwerlastrollenversuch (prEN 1818)" aus dem Informativen Anhang A Wahlfreie Eigenschaften; f) normative Verweisungen aktualisiert; g) Norm redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...