Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 681-1 Berichtigung 1:2021-06

Elastomer-Dichtungen - Werkstoff-Anforderungen für Rohrleitungs-Dichtungen für Anwendungen in der Wasserversorgung und Entwässerung - Teil 1: Vulkanisierter Gummi; Deutsche Fassung EN 681-1:1996 + A1:1998 + A2:2002 + AC:2002 + A3:2005; Berichtigung 1

Englischer Titel
Elastomeric seals - Material requirements for pipe joint seals used in water and drainage applications - Part 1: Vulcanized rubber; German version EN 681-1:1996 + A1:1998 + A2:2002 + AC:2002 + A3:2005; Corrigendum 1
Ausgabedatum
2021-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
2

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

Kostenlos

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • Kostenlos

  • Kostenlos

Versand (3-5 Werktage)
  • Kostenlos

  • Kostenlos

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2021-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
2
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3250753

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm spezifiziert die Anforderungen an die Werkstoffe, die in vulkanisierten Gummi-Dichtungen für 1) Versorgung mit kaltem Wasser (bis 50 °C); 2) Versorgung mit heißem Trink- und Brauchwasser (bis 110 °C); 3) Systeme zur Entwässerung, Kanalisation und Regenwasserableitung (ununterbrochener Durchfluss bis 45 °C und zeitweilig bis 95 °C) verwendet werden. Die verschiedenen Bezeichnungen der spezifizierten Dichtungen sind nach Typ, Anwendungen und Anforderungen definiert. Allgemeine Anforderungen an die fertigen Dichtungen werden ebenfalls angegeben. Alle zusätzlichen Anforderungen, die für die jeweilige Anwendung erforderlich sind, sind in den einschlägigen Produktnormen spezifiziert; dabei ist zu berücksichtigen, dass die Leistungsfähigkeit einer Rohrleitungsdichtung eine Funktion der Werkstoffeigenschaften des Dichtrings, der geometrischen Form des Dichtrings und der Konstruktion der Rohrverbindung ist. Gegebenenfalls sollte diese Norm zusammen mit Produktnormen angewandt werden, die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Verbindungen spezifizieren. Diese Norm ist anwendbar für Dichtungen für alle Rohrleitungs-Werkstoffe einschließlich Gusseisen, Stahl, Steinzeug, Faserzement, Beton, Stahlbeton, Kunststoffen und faserverstärkten Kunststoffen. Sie ist anwendbar auf die Elastomer-Teile von zusammengesetzten oder homogenen Dichtungen. Im Falle zusammengesetzter Dichtungen gelten die Anforderungen an die Reißdehnung, den Druckverformungsrest und die Spannungsrelaxation von Werkstoffen der Härtebereiche 76 IRHD bis 95 IRHD nur, wenn der Werkstoff an der Dichtfunktion oder der Langzeit-Formbeständigkeit der Dichtung beteiligt ist. Dichtungen mit einem bauartspezifischen eingeschlossenen Hohlraum sind in den Anwendungsbereich dieser Europäischen Norm eingeschlossen.

ICS
23.040.05, 23.040.80
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3250753

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...