Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN 834:2017-02

Heizkostenverteiler für die Verbrauchserfassung von Raumheizflächen - Geräte mit elektrischer Energieversorgung; Deutsche Fassung EN 834:2013 + AC:2015

Englischer Titel
Heat cost allocators for the determination of the consumption of room heating radiators - Appliances with electrical energy supply; German version EN 834:2013 + AC:2015
Ausgabedatum
2017-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 98,30 EUR inkl. MwSt.

ab 91,87 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 98,30 EUR

  • 118,00 EUR

  • 122,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 118,80 EUR

  • 148,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2017-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2598493

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm behandelt Heizkostenverteiler mit elektrischer Energieversorgung, die zur Verbrauchswerterfassung von Raumheizflächen dienen. Sie spezifiziert Mindestanforderungen an die Konstruktion, das Material, die Fertigung, den Einbau, die Funktion und an die Auswertung der Anzeigewerte, die von diesen Messgeräten erzeugt werden. Die Norm gibt Prüfverfahren an, die die Erfüllung der aufgestellten Anforderungen kontrollieren, und legt Richtlinien für die Art und den Umfang ihrer Durchführung fest. Heizkostenverteiler nach dieser Norm dienen zur Erfassung der anteiligen Wärmeabgabe von Heizkörpern in Nutzeinheiten. Existieren in einer Abrechnungseinheit Nutzeinheiten mit typischen Unterschieden (zum Beispiel technisch in Form unterschiedlicher Heizsysteme oder im Verbrauchsverhalten, zum Beispiel Industrieräumlichkeiten gegenüber privaten Wohnungen), so kann eine entsprechende Unterteilung der Abrechnungseinheit in Nutzergruppen erforderlich sein. Aus der Tatsache, dass mit Heizkostenverteilern nur die jeweils anteilige Wärmeabgabe der Heizflächen in den Nutzeinheiten bezogen auf den gesamten Wärmeverbrauch der Abrechnungseinheit beziehungsweise der Nutzergruppe bestimmt werden kann (siehe Abschnitt 4), ergibt sich die Notwendigkeit, dass dieser gesamte Wärmeverbrauch bestimmt werden muss. Dies erfolgt über Messung der verbrauchten Brennstoffmenge oder der Wärmemenge (letztere zum Beispiel mittels Wärmezählern). Zur sachgerechten Anwendung von Heizkostenverteilern nach dieser Norm soll die Heizungsanlage  - dem Stand der Technik zum Zeitpunkt der Ausstattung mit Heizkostenverteilern entsprechen und - dem Stand der Technik entsprechend betrieben werden (siehe A.2). Diese Norm legt fest, dass Heizkostenverteiler nicht für Heizsysteme angewendet werden dürfen, bei denen die Temperatur-Einsatzgrenzen der Heizkostenverteiler unter- beziehungsweise überschritten werden, bei denen der Bewertungsfaktor KQ für die Wärmeleistung nicht eindeutig definiert werden kann oder bei denen die Heizfläche nicht zugänglich ist. Dies trifft in der Regel für folgende Heizsysteme zu:  - Fußbodenheizungen; - Deckenstrahlungsheizungen; - klappengesteuerte Heizkörper; - Heizkörper mit Gebläse; - Warmlufterzeuger; - Heizungssysteme, deren Heizkörper mit Dampf betrieben werden.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.140.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2598493
Ersatzvermerk

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokuments DIN EN 834:2013-12 erhalten eine kostenfreie Ersatzlieferung .

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...