Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 58885700-70

Norm [AKTUELL]

DIN EN 9223-104:2018-08

Programm-Management - Konfigurationsmanagement - Teil 104: Konfigurationslenkung; Deutsche und Englische Fassung EN 9223-104:2018

Englischer Titel
Programme Management - Configuration Management - Part 104: Configuration Control; German and English version EN 9223-104:2018
Ausgabedatum
2018-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
69

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 113,20 EUR inkl. MwSt.

ab 105,79 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 113,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 137,10 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2018-08
Originalsprachen
Deutsch, Englisch
Seiten
69
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2826662

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normen der Reihe EN 9223 behandeln Grundsätze und Umsetzungsprozesse für das Konfigurationsmanagement aus den beiden Perspektiven "Programm" und "Unternehmen" mit dem Schwerpunkt auf der Perspektive "Programm". Die Dokumente sind zur Anwendung in komplexen Programmen (Luftfahrt-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie und so weiter) gedacht und stellen eine Erweiterung der Norm ISO 10007, Quality management systems - Guidelines for configuration management dar. Die Norm DIN EN 9223-104 behandelt die Konfigurationslenkung, nicht aber die Verfahren des Vertragsmanagements. Der Prozess des Konfigurationsmanagements besteht aus einer Reihe von Maßnahmen und Entscheidungen (Produkt- und Verantwortlichkeitsbäume), die dazu dienen, einheitliche Zusammenhänge zwischen den Konfigurationen und Produktbäumen zu erhalten und zu verbessern. Es obliegt jeder für ein Programm verantwortlichen Person, detaillierte Verfahren der Anwendung und Anpassung, je nach Erfordernis, zu definieren. Die Normen der EN 9223-Reihe werden von ASD-STAN, Fachbereich Allgemeines, veröffentlicht. Der Verband der Europäischen Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie Normung (ASD-STAN) ist vom Europäischen Komitee für Normung (CEN) für zuständig erklärt worden, Europäische Normen (EN) für das Gebiet der Luft- und Raumfahrt auszuarbeiten. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 131-05-01 AA "Grundlagen und Managementverfahren (Spiegelausschuss zu ISO/TC 20/SC 14)" im DIN-Normenausschuss Luft- und Raumfahrt (NL).

ICS
35.080, 49.020
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2826662

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...