Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN IEC 62714-4:2021-06

Datenaustauschformat für Planungsdaten industrieller Automatisierungssysteme - Automation Markup Language (AML) - Teil 4: Logik (IEC 62714-4:2020 + COR1:2020); Deutsche Fassung EN IEC 62714-4:2020 + AC:2020

Englischer Titel
Engineering data exchange format for use in industrial automation systems engineering - Automation markup language - Part 4: Logic (IEC 62714-4:2020 + COR1:2020); German version EN IEC 62714-4:2020 + AC:2020
Ausgabedatum
2021-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
119

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 269,10 EUR inkl. MwSt.

ab 251,50 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 269,10 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 325,20 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2021-06
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
119
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3248427

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das Ziel von AML (Automation Markup Language) besteht darin, Planungswerkzeuge der verschiedenen Disziplinen der vorhandenen heterogenen Werkzeuglandschaft, zum Beispiel Maschinen- und Anlagenbau, elektrische Konstruktion, Verfahrenstechnik, Prozessleittechnik, HMI-Entwicklung, SPS-Programmierung, Roboterprogrammierung und so weiter miteinander zu verbinden. AML kombiniert bestehende Industriedatenformate, die zur Speicherung und zum Austausch von verschiedenen Aspekten der Planungsinformationen entwickelt wurden. Um die Einführung und Verwendung zu erleichtern, wurden aus ihnen keine speziellen AML-Zweige abgeleitet. Das AML-Datenaustauschformat basiert auf XML-Schemata. Den Kern bildete das etablierte CAEX-Format. Dies ist der vierte Teil der Reihe IEC 62714, der die Modellierung und Referenzierung von Logikinformationen spezifiziert: - die erforderlichen Erweiterungen der Bilbiotheken; - Definition, wie Metadaten in ein IEC 61131-10 Dokument gespeichert werden;  - Referenzierung von Logikinformationen; - Logikschemata und wie Logikmodelle gespeichert werden können; - Referenzierung von Verriegelungsinformationen. Diese normativen Anteile werden durch informative Beschreibungen ergänzt. Teil 1 erläutert die Architektur und allgemeinen Anforderungen, Teil 2 spezifiziert die AML-Bibliotheken und Teil 3 die Modellierung von geometrischen und kinematischen Informationen.

ICS
25.040.40, 35.060, 35.240.50
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3248427

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...