Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2004-02

DIN EN ISO 1 Beiblatt 1:2004-02

Geometrische Produktspezifikation (GPS) - Referenztemperatur für geometrische Produktspezifikation und -prüfung - Systematische Abweichungen und Beiträge zur Messunsicherheit bei Längenmessungen aufgrund thermischer Einflüsse (ISO/TR 16015:2003)

Englischer Titel
Geometrical product specifications (GPS) - Standard reference temperature for geometrical product specification and verification - Systematic errors and contributions to measurement uncertainty of length measurement due to thermal influences (ISO/TR 16015:2003)
Ausgabedatum
2004-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 119,60 EUR inkl. MwSt.

ab 100,50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 119,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 129,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2004-02
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9526520

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das Beiblatt 1 zu DIN EN ISO 1 wurde als ISO/TR 16015:2003 von der ISO/TC 213/WG 3 "Bezugstemperatur" unter wesentlicher Beteiligung deutscher Fachleute erstellt. Auf nationaler Ebene ist der NATG-C.ISO/TC 213 für die Bearbeitung verantwortlich.
Die Referenztemperatur für die Spezifikation (d. h. bei der Konstruktion) und für die Prüfung auf Übereinstimmung mit den Spezifikationen geometrischer Merkmale von Werkstücken beträgt 20 °C nach DIN EN ISO 1:2002-10. Das gilt auch für alle Kalibrierungen von Messeinrichtungen und Messmitteln in der dimensionellen Messtechnik (Längen- und Winkelmessungen). Ein Abweichen von der genormten Referenztemperatur führt zu wesentlichen Beiträgen der Messunsicherheit. Die Temperatur erweist sich sehr oft als Haupteinflussgröße bei der Berechnung der Messunsicherheit.
Das Beiblatt enthält die Verfahren zur Abschätzung des Einflusses der Temperatur in der dimensionellen Messtechnik, Hinweise zur Berechnung der thermisch verursachten Messunsicherheitsbeiträge und Ratschläge zur Durchführung von Messungen und Kalibrierungen unter Beachtung der thermischen Effekte. Es stellt damit eine sinnvolle Ergänzung zur Norm DIN EN ISO 1:2002-10 dar.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9526520

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...