Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-02

DIN EN ISO 10848-1:2018-02

Akustik - Messung der Flankenübertragung von Luftschall, Trittschall und Schall von gebäudetechnischen Anlagen zwischen benachbarten Räumen im Prüfstand und am Bau - Teil 1: Rahmendokument (ISO 10848-1:2017); Deutsche Fassung EN ISO 10848-1:2017

Englischer Titel
Acoustics - Laboratory and field measurement of flanking transmission for airborne, impact and building service equipment sound between adjoining rooms - Part 1: Frame document (ISO 10848-1:2017); German version EN ISO 10848-1:2017
Ausgabedatum
2018-02
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 109,70 EUR inkl. MwSt.

ab 102,52 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 109,70 EUR

  • 131,60 EUR

  • 137,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 132,40 EUR

  • 165,70 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-02
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2681005

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normenreihe ISO 10848 legt Messverfahren zur Bestimmung der Flankenübertragung eines oder mehrerer Bauteile fest, die in Prüfständen oder am Bau durchzuführen sind. Die Messungen werden in einer Labortestanlage oder im Feld durchgeführt.
Die Gebrauchstauglichkeit der Bauteile wird entweder als Gesamtgröße für die Kombination von Bauteilen und Stoßstellen (wie der Norm-Flankenschallpegeldifferenz und/oder dem Norm-Flankentrittschallpegel) oder als Stoßstellendämm-Maß einer Stoßstelle oder als richtungsgemittelte Norm-Schwingungspegeldifferenz einer Stoßstelle angegeben.
Für Körperschallquellen in Gebäuden werden zwei Ansätze verwendet: Ein Norm-Flankengeräteschallpegel und eine Übertragungsfunktion, mit der Schalldruckpegel in einem Empfangsraum, erzeugt durch die Körperschallanregung durch technische Anlagen in einem Senderaum, näherungsweise bestimmt werden können. Der erste Ansatz setzt voraus, dass die Flankenübertragung auf eine Stoßstelle begrenzt ist (oder keine Stoßstelle vorhanden ist, wenn es sich beim das Gerät tragenden Bauteil um das trennende Bauteil handelt), während beim zweiten Ansatz die Kombination des direkten Übertragungswegs (sofern vorhanden) und aller Flankenübertragungswege berücksichtigt wird.
Dieser Teil der ISO 10848 enthält alle Begriffe, allgemeine Anforderungen an zu prüfende Bauteile und Prüfräume sowie Messverfahren. Es werden Anleitungen für die Wahl der zu messenden Größe in Abhängigkeit von der Stoßstelle und den Arten der beteiligten Bauteile gegeben. Andere Teile der ISO 10848 legen die Anwendung für verschiedene Stoßstellenarten und Bauteile fest. Die die Flankenübertragung charakterisierenden Größen können für den Vergleich unterschiedlicher Produkte oder für die Formulierung einer Anforderung oder als Eingangsdaten für Vorhersageverfahren, wie zum Beispiel ISO 12354-1 und ISO 12354-2, herangezogen werden.
Dieses Dokument (EN ISO 10848-1:2016) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 43 "Acoustics" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 126 "Akustische Eigenschaften von Bauteilen und von Gebäuden" erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Für dieses Dokument ist der Arbeitsausschuss NA 062-02-31 AA "Schalldämmung und Schallabsorption, Messung und Bewertung" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2681005
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 10848-1:2006-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 10848-1:2006-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Erweiterung der Feldmessungen; b) Erweiterung der gebäudetechnischen Anlagen; c) normalisierte richtungsgemittelte Schnellepegeldifferenz für Verbindungen zwischen leichten Bauteilen wurde eingeführt; d) eine Bewertungsmethode für die Abnahme des Schnellepegels mit dem Abstand wurde eingeführt; e) Übertragungsfunktionsmessungen mit einer kalibrierten Körperschallquelle wurde eingeführt; f) Definitionen der Elementtypen A und B, um Probleme mit den Begriffen "schwer" und "leicht" zu vermeiden, wurden hinzugefügt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...