Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-03

DIN EN ISO 11073-10417:2018-03

Medizinische Informatik - Kommunikation von Geräten für die persönliche Gesundheit - Teil 10417: Gerätespezifikation - Blutzuckermessgerät (ISO/IEEE 11073-10417:2017); Englische Fassung EN ISO 11073-10417:2017

Englischer Titel
Health informatics - Personal health device communication - Part 10417: Device specialization - Glucose meter (ISO/IEEE 11073-10417:2017); English version EN ISO 11073-10417:2017
Ausgabedatum
2018-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Englisch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 158,30 EUR inkl. MwSt.

ab 133,03 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 158,30 EUR

  • 190,00 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 172,00 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-03
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Englisch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2811591

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt innerhalb der ISO/IEEE 11073-Standardfamilie für die Kommunikation gesundheitsbezogener Geräte eine verbindliche Definition für die Kommunikation zwischen persönlichen Blutzuckermessgeräten für telemedizinische Anwendungen und Datenverarbeitungsgeräten (wie mobilen Telefonen, Arbeitsplatzrechnern, gesundheitsbezogenen persönlichen Geräten, Settop-Boxen) derart fest, dass "Plug-and-Play"-Interoperabilität ermöglicht wird. Sie benutzt Teile existierender Normen, insbesondere ISO/IEEE 11073-Normen zu Terminologie, Informationsmodellen, Anwendungsprofilen und Datentransport. Diese Norm legt die Verwendung bestimmter Codes, Formate und Verhaltensweisen in telemedizinischen Umgebungen fest und schränkt die Optionalität in den zugrunde liegenden Rahmenbedingungen ein, um Interoperabilität zu erleichtern. Sie legt gemeinsame Kernfunktionen für die Kommunikation persönlicher Blutzuckermessgeräte in telemedizinischen Anwendungen fest. Diese Norm entspricht der Notwendigkeit eines offen definierten, unabhängigen Standards für den geregelten Austausch von Informationen zwischen persönlichen gesundheitsbezogenen Geräten und Datenverarbeitungsgeräten (wie mobilen Telefonen, Arbeitsplatzrechnern, gesundheitsbezogenen persönlichen Geräten, Settop-Boxen). Interoperabilität ist der Schlüssel zum Wachstum des potentiellen Markts für diese Geräte und ermöglicht, dass sich Menschen besser informieren und stärker an ihrer gesundheitlichen Betreuung beteiligen. Gegenüber DIN EN ISO 11073-10417:2011-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung des Bezuges zur ISO/IEEE 11073-20601:2014; b) Aufnahme der Definitionen für Glukagon, Glukose und Okklusion; c) Aufnahme einer dritten Standardkonfiguration 1702 (0x06A6); d) Berücksichtigung der Objektattribute für Medizinproduktsysteme (MDS object attribute): "Bass-Offset-time" und "Transport timeout" (Tabelle 2). "Bass-Offset-Time" wurde entsprechend in den folgenden Kapiteln ergänzt, zum Beispiel bei den Methoden (Tabelle 3), den numerischen Objektattributen (numeric object attributes) (Tabelle 6 bis 12) und den Aufzählungsobjektattributen (enumeration object attributes) (Tabellen 13, 16, 17, 18 und 19); e) in 6.9.4 wurde die Methode "Get-Segment-Id-List" aufgenommen; f) die systematische Ableitung von Begriffen und Codes wurde ergänzt (Tabelle C.1); g) die Norm wurde redaktionell überarbeitet. Für diese Norm ist das Gremium NA 063-07-02 AA "Interoperabilität" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2811591
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 11073-10417:2014-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 11073-10417:2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung des Bezuges zur ISO/IEEE 11073-20601:2014; b) Aufnahme der Definitionen für Glukagon, Glukose und Okklusion; c) Aufnahme einer dritten Standardkonfiguration 1702 (0x06A6); d) Berücksichtigung der Objektattribute für Medizinproduktsysteme (MDS object attribute): "Base-Offset-Time" und "Transport-Timeout" (Tabelle 2). "Base-Offset-Time" wurde entsprechend in den folgenden Kapiteln ergänzt, z. B. bei den Methoden (Tabelle 3), den numerischen Objektattributen (numeric object attributes) (Tabelle 6 bis 12) und den Aufzählungsobjektattributen (enumeration object attributes) (Tabellen 13, 16, 17, 18 und 19); e) in Unterabschnitt 6.9.4 wurde die Methode "Get-Segment-Id-List" aufgenommen; f) die systematische Ableitung von Begriffen und Codes wurde ergänzt (Tabelle C.1); g) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...