Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-06

DIN EN ISO 11148-9:2012-06

Handgehaltene nicht elektrisch betriebene Maschinen - Sicherheitsanforderungen - Teil 9: Schleifmaschinen für Schleifstifte (ISO 11148-9:2011); Deutsche Fassung EN ISO 11148-9:2011

Englischer Titel
Hand-held non-electric power tools - Safety requirements - Part 9: Die grinders (ISO 11148-9:2011); German version EN ISO 11148-9:2011
Ausgabedatum
2012-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 108,80 EUR inkl. MwSt.

ab 91,43 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 108,80 EUR

  • 136,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 118,30 EUR

  • 147,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-06
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1807046

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im EWR in Verkehr gebrachte handgehaltene nicht elektrisch betriebene Schleifmaschinen für Schleifstifte, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (sogenannte Vermutungswirkung). Dieser Teil der ISO 11148 gilt für handgehaltene nicht elektrisch betriebene Maschinen, die mit Spannzangen bestückt sind (im nachstehenden Text als "Schleifmaschinen für Schleifstifte" bezeichnet) und die zum Schleifen sowie zur Oberflächenbearbeitung und zum Entgraten, unter Verwendung von Kleinschleifkörpern, Engratwerkzeugen, Feilen und kleinen Drahtbürsten, die an Schäften befestigt sind, verwendet werden. Die Schleifmaschinen für Schleifstifte können durch Druckluft, über Hydraulikflüssigkeit oder Verbrennungsmotoren betrieben werden und sind dazu bestimmt, durch eine Bedienungsperson verwendet und von dieser ohne oder mit einer Halterung, zum Beispiel einer Ausgleichseinrichtung, mit einer oder beiden Händen gehalten zu werden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Norm sind keine Schleifmaschinen für Schleifstifte bekannt, die durch Verbrennungsmotoren angetrieben werden. Sobald derartige Maschinen vorliegen, wird diese Norm entsprechend geändert. Zu den Maschinen, die in diesem Dokument behandelt werden, gehören: - Schleifmaschinen für Schleifstifte in Winkelausführung; - Feilen mit hin- und hergehender Bewegung; - rotierende Feilen; - Schleifmaschinen für Schleifstifte in gerader Ausführung. Anhang B enthält Beispiele für Schleifmaschinen für Schleifstifte. Schleifmaschinen ohne Spannzangen für die Verwendung mit Schleifkegeln und Schleifstiften mit Gewindeeinsatz werden in Teil 7 behandelt. In diesem Dokument werden alle signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen oder Gefährdungsereignisse mit Ausnahme des Einsatzes von Schleifmaschinen für Schleifstifte in explosionsfähigen Atmosphären behandelt, wenn sie für den dafür vorgesehenen Verwendungszweck und unter für den Hersteller vorhersehbaren Missbrauchsbedingungen angewendet werden. EN 13463-1 enthält Anforderungen an nicht elektrisch betriebene Geräte für den Einsatz in explosionsfähigen Atmosphären. Gegenüber DIN EN ISO 11148-9:2009-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung an überarbeitete Normen wie DIN EN ISO 12100; b) Normenangaben von Kapitel zu normativen Verweisungen in die Literaturhinweise bewegt; c) Im Kapitel 6.2.2.3 Allgemeine Sicherheitsregeln, 6.2.2.4 Gefährdungen durch herausgeschleuderte Teile, 6.2.2.6 Gefährdungen im Betrieb, 6.2.2.7 Gefährdungen durch wiederholte Bewegungen, 6.2.2.8 Gefährdungen durch Zubehörteile, 6.2.2.10 Gefährdungen durch Staub und Dämpfe, 6.2.2.11 Gefährdungen durch Lärm und 6.2.2.12 Gefährdungen durch Schwingungen wurden zusätzliche Forderungen eingefügt und ein paar gestrichen; d) Im Kapitel 6.4.2 zum Lärm Text zu Lärmemmissionswerten und Messunsicherheiten gestrichen; e) Im Kapitel 6.4.3 Schwingungen Forderung nach der Referenznummer des Testcodes in Übereinstimmung mit ISO 20643 angegeben; f) Verweisungen in Tabelle in Anhang A angepasst. Gegenüber DIN EN 792-9:2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Übernahme der ISO-Norm; b) technische Anforderungen von ANSI B186.1 und Bezüge auf EN ISO 12100 wurden eingearbeitet; c) Vibrationsgesamtwerte sowie die Messunsicherheiten für Lärm und Vibration sind anzugeben; d) technische Anforderungen wurden größtenteils an die EN 60745 (beziehungsweise IEC 60745) angepasst; e) es müssen mehr und detailliertere Sicherheitsanweisungen in Bedienungsanleitungen genannt werden. Der Text dieser Norm enthält neben den gesetzlichen Einheiten auch die Einheit Inch. Es wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Anwendung dieser Einheiten im nationalen amtlichen und geschäftlichen Verkehr auf Grund des Gesetzes über Einheiten im Messwesen nicht zulässig ist. Umrechnung: 1 Inch = 25,4 mm Dieses Dokument (DIN EN ISO 11148-9) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 118 "Compressors and pneumatic tools, machines and equipment" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 255 "Handgehaltene Maschinen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom SIS (Schweden) gehalten wird. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Arbeitsausschuss NA 060-08-13 "Druckluftwerkzeuge und -maschinen" im Fachbereich "Kompressoren und Vakuumtechnik" des Normenausschusses Maschinenbau (NAM) im DIN wahrgenommen.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1807046
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 792-9:2009-12 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 792-9:2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Übernahme der ISO-Norm; b) technische Anforderungen von ANSI B186.1 und Bezüge auf EN ISO 12100 wurden eingearbeitet; c) Vibrationsgesamtwerte sowie der Messunsicherheiten für Lärm und Vibration sind anzugeben; d) technische Anforderungen wurden größtenteils an die EN 60745 (bzw. IEC 60745) angepasst; e) es müssen mehr und detailliertere Sicherheitsanweisungen in Bedienungsanleitungen genannt werden.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...