Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-03

DIN EN ISO 1133-1:2012-03

Kunststoffe - Bestimmung der Schmelze-Massefließrate (MFR) und der Schmelze-Volumenfließrate (MVR) von Thermoplasten - Teil 1: Allgemeines Prüfverfahren (ISO 1133-1:2011); Deutsche Fassung EN ISO 1133-1:2011

Englischer Titel
Plastics - Determination of the melt mass-flow rate (MFR) and melt volume-flow rate (MVR) of thermoplastics - Part 1: Standard method (ISO 1133-1:2011); German version EN ISO 1133-1:2011
Ausgabedatum
2012-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103.00 EUR inkl. MwSt.

ab 86.55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 103.00 EUR

  • 128.80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 112.00 EUR

  • 140.20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-03
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1818790

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

DIN EN ISO 1133-1 legt zwei Verfahren für die Bestimmung der Schmelze-Massefließrate (MFR) und der Schmelze-Volumenfließrate (MVR) von thermoplastischen Materialien unter festgelegten Bedingungen für Temperatur und Belastung fest. Verfahren A dient zum Bestimmen der Masse. Verfahren B ist ein Messverfahren für die Weglänge. Üblicherweise sind die Prüfbedingungen für die Messung der Schmelze-Massefließrate oder Schmelze-Volumenfließrate in der Werkstoffnorm mit einem Verweis auf diese Internationale Norm festgelegt. Die üblicherweise für Thermoplaste angewendeten Bedingungen sind im Anhang A aufgelistet.
Die Schmelze-Volumenfließrate (MVR) erweist sich als besonders nützlich beim Vergleichen von Werkstoffen mit unterschiedlichen Füllstoffanteilen sowie von gefüllten und ungefüllten Thermoplasten. Die Schmelze-Massefließrate (MFR) kann, falls die Dichte der Schmelze bei der Prüftemperatur und dem Prüfdruck bekannt ist, aus MVR-Messungen bestimmt werden, oder umgekehrt.
DIN EN ISO 1133-2 legt ein Verfahren für die Bestimmung der Schmelze-Volumenfließrate (MVR) und der Schmelze-Massefließrate (MFR) von thermoplastischen Materialien fest, die eine hohe rheologische Empfindlichkeit gegen eine zeit- beziehungsweise temperaturabhängige Vorgeschichte aufweisen, die die Probe während der Prüfung durchlaufen hat und/oder die feuchteempfindlich sind.
Die Internationalen Normen ISO 1133-1:2011 und ISO 1133-2:2011 wurden im ISO/TC 61/SC 5 "Physikalisch-chemische Eigenschaften" (Sekretariat: DIN, Deutschland) erstellt. Für die Europäische Norm ist das CEN/TC 249 "Kunststoffe" zuständig, dessen Sekretariat vom NBN (Belgien) gehalten wird. Auf nationaler Ebene wird die Norm vom Arbeitsausschuss NA 054-01-03 AA "Physikalische, rheologische und analytische Prüfungen" des FNK betreut.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1818790
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 1133:2005-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 1133:2005-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Normnummer wurde von "DIN EN ISO 1133" in "DIN EN ISO 1133-1" geändert; b) die Norm wurde redaktionell überarbeitet; c) die normativen Verweisungen wurden angepasst; d) in Abschnitt 3 "Begriffe" wurden weitere für Teil 1 und Teil 2 relevante Begriffe aufgenommen; e) in Abschnitt 5.1.3 (vorher 5.1.2) "Kolben" wurden Änderungen vorgenommen, um die untere Kante des Kolbenkopfes festzulegen; f) in Abschnitt 5.1.4 (vorher 5.1.3) "Temperatur-Regelsystem" wurden die zulässigen Abweichungen der Temperatur angepasst; g) der Abschnitt 5.2.1.7 "Einrichtung zum Vorformen" wurde eingefügt; h) in Abschnitt 5.2.2.2 "Zeitgeber" (vorher "Stoppuhr") wurden die Angaben zur Zeitmessung der Abtrennung angepasst; i) der Abschnitt 7.3 "Vertikale Ausrichtung des Gerätes" wurde eingefügt; j) der Abschnitt 8.3 "Auswahl der Probenmasse und Beschicken des Zylinders" wurde hinsichtlich der Angabe von Zeitintervallen für die Abtrennung, die mit anderen Festlegungen in der Norm in Einklang stehen, angepasst; k) die Abschnitte 8.5.3 und 9.6.3 "Auswertung: Extrusionswerkzeug mit halber Größe" wurden eingefügt; l) der Abschnitt 9.2 "Reinigung" wurde eingefügt; m) in Abschnitt 9.3 (vorher 9.2) "Mindestweglängen des Kolbens" wurden Angaben in Einklang mit anderen Festlegungen in der Norm geändert; n) Anhang B "In Internationalen Normen festgelegte Bedingungen für die Bestimmung der Schmelze-Fließrate von thermoplastischen Materialien" wurde vereinfacht, um Widersprüche zwischen der Norm und Werkstoffnormen zu vermeiden; o) der informative Anhang C "Vorrichtung und Verfahren für die Vorformung einer verdichteten Materialfüllung durch Zusammenpressen" wurde eingefügt. p) der informative Anhang D "Aus dem Ringversuch zur MVR- und MFR-Prüfung ermittelte Präzisionsangaben für Polypropylen" wurden eingefügt.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...