Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2014-03

DIN EN ISO 1179-1:2014-03

Leitungsanschlüsse für allgemeine Anwendung und Fluidtechnik - Einschraublöcher und Einschraubzapfen mit Gewinde nach ISO 228-1 und Elastomerdichtung oder metallener Dichtkante - Teil 1: Einschraublöcher (ISO 1179-1:2013); Deutsche Fassung EN ISO 1179-1:2013

Englischer Titel
Connections for general use and fluid power - Ports and stud ends with ISO 228-1 threads with elastomeric or metal-to-metal sealing - Part 1: Threaded ports (ISO 1179-1:2013); German version EN ISO 1179-1:2013
Ausgabedatum
2014-03
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2024470

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61.70 EUR inkl. MwSt.

ab 51.85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 61.70 EUR

  • 77.20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 67.00 EUR

  • 83.70 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2014-03
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2024470

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 1179 legt die Maße für Einschraublöcher mit Gewinde nach ISO 228-1 für den Einsatz mit nicht richtungseinstellbaren Einschraubzapfen nach ISO 1179-2, ISO 1179-3 und ISO 1179-4 sowie mit richtungseinstellbaren Einschraubzapfen nach ISO 1179-3 fest. Einschraublöcher, die diesem Teil von ISO 1179 entsprechen, dürfen verwendet werden: - mit Einschraubzapfen der schweren Reihe (S-Reihe) mit Dichtung der Form E bei Arbeitsdrücken bis 63 MPa (630 bar) und Einschraubzapfen der leichten Reihe (L-Reihe) bei Arbeitsdrücken bis 25 MPa (250 bar) nach ISO 1179-2; - mit Einschraubzapfen der leichten Reihe (L-Reihe) mit Dichtung der Form G bei Arbeitsdrücken bis 31,5 MPa (315 bar) nach ISO 1179-3 und richtungseinstellbaren Einschraubzapfen der leichten Reihe (L-Reihe) mit Dichtung der Form H bei Arbeitsdrücken bis 20 MPa (200 bar) nach ISO 1179-3; - mit Einschraubzapfen mit Dichtung der Form B bei Arbeitsdrücken bis 40 MPa (400 bar) für die S-Reihe, bis 25 MPa (250 bar) für die L-Reihe und bis 10 MPa (100 bar) für die LL-Reihe nach ISO 1179-4. Ausgenommen sind G 2-Einschraublöcher, die in hydraulischen Kraftübertragungsanlagen hauptsächlich mit Akkumulatoren eingesetzt werden und für die in ISO 1179-3 und ISO 1179-4 keine Einschraubzapfen festgelegt sind. Der zulässige Arbeitsdruck ist von Größe, Werkstoffen, Konstruktion, Betriebsbedingungen, Anwendung und so weiter abhängig. Gegenüber DIN EN ISO 1179-1:2008-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in Tabelle 1 Maße für Gewindegröße G 2 geändert; b) ein informativer Anhang A mit Vergleichstabelle zu Einschraublochtiefen in ISO 1179:1981 und ISO 1179-1:2007 wurde aufgenommen; c) Norm redaktionell überarbeitet. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 131 "Fluid power systems" der Internationalen Organisation für Normung  (ISO) erarbeitet und als prEN ISO 1179-1:2012 durch das Technische Komitee ECISS/TC 110 "Stahlrohre sowie Fittings für Stahlrohre" übernommen, dessen Sekretariat von UNI (Italien) gehalten wird. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 082-00-07 AA "Rohrverschraubungen" im Normenausschuss Rohrleitungen und Dampfkesselanlagen  (NARD) verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 1179-1:2008-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 1179-1:2008-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in Tabelle 1 wurden die Maße für Gewindegröße G 2 geändert; b) ein informativer Anhang A mit Vergleichstabelle zu Einschraublochtiefen in ISO 1179:1981 und ISO 1179-1:2007 wurde aufgenommen; c) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...