Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 12677:2013-02

Chemische Analyse von feuerfesten Erzeugnissen durch Röntgenfluoreszenz-Analyse (RFA) - Schmelzaufschluss-Verfahren (ISO 12677:2011); Deutsche Fassung EN ISO 12677:2011

Englischer Titel
Chemical analysis of refractory products by X-ray fluorescence (XRF) - Fused cast-bead method (ISO 12677:2011); German version EN ISO 12677:2011
Ausgabedatum
2013-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
92

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 172,50 EUR inkl. MwSt.

ab 161,21 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 172,50 EUR

  • 207,10 EUR

  • 215,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 208,60 EUR

  • 260,70 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2013-02
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
92
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1938587
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Verfahren zur chemischen Analyse von feuerfesten Erzeugnissen und Werkstoffen sowie oxidischer technischer Keramik fest und schließt die Bestimmung von Massenanteilen an Oxiden zwischen 0,01 % und 99 % durch die Röntgenfluoreszenzanalyse von Schmelzaufschlüssen ein. Das festgelegte Verfahren beruht darauf, dass eine pulverförmige Probe mit einem geeigneten Aufschlussmittel aufgeschmolzen wird, um ihre mineralische und körnige Struktur zu zerstören. Die Schmelze wird zu einer Glastablette gegossen, die in das RFA-Spektrometer gesetzt wird. Die Intensitäten der angeregten Röntgenfluoreszenzstrahlung der einzelnen Elemente in der Tablette werden gemessen. Die chemische Zusammensetzung der Probe wird durch Vergleich mit zuvor erstellten Kalibrierkurven oder -gleichungen unter Berücksichtigung von Korrektionen für gegenseitige Elementbeeinflussungen berechnet.
Dieses Dokument wurde in Zusammenarbeit der Technischen Komitees ISO/TC 33 "Feuerfeste Erzeugnisse" und CEN/TC 187 "Feuerfeste Erzeugnisse und Werkstoffe", deren Sekretariate vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten werden, erarbeitet. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-02-61 AA "Chemische Analyse von oxidischen Roh- und Werkstoffen" im Normenausschuss Materialprüfung (NMP) im DIN.

Inhaltsverzeichnis
ICS
81.080
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1938587
Ersatzvermerk

Korrekturinformation: Berichtigtes Dokument: Bezieher des Vorgängerdokumentes DIN EN ISO 12677:2012-01 erhalten eine kostenfreie Ersatzlieferung .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 12677:2012-01 wurde folgende Änderung vorgenommen: a) zwei falsche Zahlenwerte in Tabelle I.8 "Wiederholstandardabweichung mit BCS 308 (Chromerz)" korrigiert. Gegenüber DIN EN ISO 12677:2003-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) normative Verweisungen aktualisiert; b) im Anhang C Beispiele bzgl. Aufschlussmitteln und im Anhang D und E bzgl. zertifizierter Referenzmaterialien ergänzt; c) im Anhang I Werte weiterer Referenzmaterialien ergänzt; d) in allen Anhängen Werte für bestimmte Bestandteile ergänzt und berichtigt; e) Inhalt redaktionell überarbeitet. Gegenüber DIN EN ISO 12677:2012-01 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) Unterabschnitt 5.8, Anmerkung: Aufgrund englischer Referenzfassung wurde "dürfen" in "können" geändert; b) Unterabschnitt 11.1: Aufgrund englischer Referenzfassung wurde "MgKβ" in "MgKα" geändert; c) Anhang A, Tabelle A.8, Tabellenfußnote a: Aufgrund englischer Referenzfassung wurde "j)" in den Satz aufgenommen; d) Anhang H, Tabelle H.8, 8. Spalte, 3. Zelle: Aufgrund englischer Referenzfassung wurde das Minuszeichen vor dem Zahlenwert "0,001 14" entfernt; e) Anhang I, Tabellenüberschriften I.3 und I.4 jeweils 9. Spalte: Aufgrund englischer Referenzfassung wurde "Mn2O3" in "Mn3O4" geändert; f) Anhang I, Tabelle I.6, 9. Spalte, 4. Zelle: Aufgrund englischer Referenzfassung wurde der folgende Zahlenwert korrigiert: Der Wert "0,000" wurde in "0,002" geändert; g) Anhang I, Tabelle I.8, 3. Spalte, 2. und 3. Zelle: Aufgrund englischer Referenzfassung wurden folgende Zahlenwerte korrigiert: Der Wert "0,030" wurde in die leere Zelle eingefügt und der Wert "0,030" durch das das Zeichen "-" ersetzt; h) Anhang I, Tabelle I.8, 8. Spalte, 3. Zelle: Aufgrund englischer Referenzfassung wurde der folgende Zahlenwert korrigiert: Der Wert "0,0170" wurde in "0,170" geändert; i) redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...