Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 13790:2008-09

Energieeffizienz von Gebäuden - Berechnung des Energiebedarfs für Heizung und Kühlung (ISO 13790:2008); Deutsche Fassung EN ISO 13790:2008

Englischer Titel
Energy performance of buildings - Calculation of energy use for space heating and cooling (ISO 13790:2008); German version EN ISO 13790:2008
Ausgabedatum
2008-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
185

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 269,10 EUR inkl. MwSt.

ab 251,50 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 1
  • 269,10 EUR

  • 336,40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 325,20 EUR

  • 406,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!


Abonnement im Online-Dienst

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2008-09
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
185
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm legt Berechnungsverfahren fest für die Ermittlung des Jahresenergiebedarfs für die Raumheizung und -kühlung eines Wohngebäudes oder eines Nichtwohngebäudes oder Teile davon. Diese Verfahren umfassen die Berechnung

  • der Wärmeübertragung der Gebäudezone durch Transmission und Lüftung, wenn die Gebäudezone so geheizt beziehungsweise gekühlt wird, dass eine konstante Innentemperatur beibehalten wird
  • des Beitrags der inneren und solaren Wärmeeinträge zur Wärmebilanz des Gebäudes
  • des jährlichen Energiebedarfs für Heizung und Kühlung zur Aufrechterhaltung der festgelegten Solltemperaturen im Gebäude, ohne Berücksichtigung latenter Wärme
  • des jährlichen Energiebedarfs für Heizung und Kühlung des Gebäudes, unter Anwendung der Eingangsdaten der entsprechenden Systemnormen, auf die in dieser Norm verwiesen wird.

Die Internationale Norm wurde im ISO/TC 163 "Wärmetechnisches Verhalten und Energieverbrauch in der gebauten Umgebung" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 89 "Wärmeschutz von Gebäuden und Bauteilen" (Sekretariate: SIS (Schweden)) erarbeitet. Das für die deutsche Mitarbeit zuständige Gremium im DIN ist der Gemeinschaftsausschuss NA 005-56-20 GA "Energetische Bewertung von Gebäuden" (Federführung: NABau) der Normenausschüsse Bauwesen (NABau), Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) und Lichttechnik (FNL) im DIN.

Inhaltsverzeichnis
ICS
91.140.10
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN ISO 13790:2004-09 , DIN EN 832:2003-06 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 52016-1:2018-04 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 13790:2004-09 und DIN EN 832:2003-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in der gesamten Norm wurden die Aussagen und Gleichungen, die zuvor nur für den Heizbetrieb galten, so erweitert, dass sie nun für den Heiz- als auch für den Kühlbetrieb gelten; b) alle Textstellen, die nur für die Monats- oder die Heiz-/Kühlperioden Berechnungen galten, wurden so erweitert, dass sie nun für Stunden wie auch Monats- Berechnungsverfahren und Heiz- /Kühlperioden-Berechnungsverfahren gelten; c) die Struktur der Norm wurde angepasst, um, unabhängig vom Berechnungsverfahren, die gemeinsame Anwendung der Verfahren, Bedingungen und Eingangsdaten zu maximieren; d) es wurde ein Monats- (und Heiz-/Kühlperioden)verfahren für das Kühlen mit aufgenommen, das dem in der ersten Ausgabe enthaltenen Verfahren für das Heizen ähnelt; e) es wurde ein vereinfachtes Stundenverfahren für das Heizen und Kühlen mit aufgenommen, so dass stunden-, tages- oder wochenbezogene Nutzungsprofile (z. B. Regeleinrichtungen, Nutzerverhalten) leichter behandelt werden können; f) für dynamische Simulationsverfahren wurden Verfahren, die den Grenzbedingungen und Eingangsdaten für die Heiz-/Kühlperioden, Monats- und vereinfachten Stundenverfahren entsprechen, zu den Grenzbedingungen und Eingangsdaten aufgenommen; g) die gesamte Norm wurde gründlich überarbeitet, um Sie im Hinblick auf die Anwendbarkeit im Kontext der Bauvorschriften zu überprüfen, die ein möglichst geringes Maß an Mehrdeutigkeit und subjektiven Entscheidungen erfordern; sofern erforderlich, werden in Abhängigkeit vom Zweck/der Anwendung der Berechnungen entsprechend der vorangehenden Auflistung und abhängig vom Typ oder der Komplexität des Gebäudes Möglichkeiten für Entscheidungen auf nationaler Ebene entsprechend nationalen Anhängen, nationalen Bauvorschriften oder nationalen Normen, die sich auf diese Norm beziehen, angeboten.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...