Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 14121-1:2007-12

Sicherheit von Maschinen - Risikobeurteilung - Teil 1: Leitsätze (ISO 14121-1:2007); Deutsche Fassung EN ISO 14121-1:2007

Englischer Titel
Safety of machinery - Risk assessment - Part 1: Principles (ISO 14121-1:2007); German version EN ISO 14121-1:2007
Ausgabedatum
2007-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,80 EUR inkl. MwSt.

ab 83,93 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 89,80 EUR

  • 112,40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 108,60 EUR

  • 135,80 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2007-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Sicherheitsgrundnorm (Typ-A-Norm) enthält allgemeine Leitsätze für die Risikobeurteilung von Maschinen und Informationen darüber, wie vorzugehen ist, um die in DIN EN ISO 12100-1:2004-04, Abschnitt 5, festgelegten Ziele zur Risikominderung zu erreichen. Sie soll die Erarbeitung geeigneter und untereinander abgestimmter Sicherheitsfachgrundnormen (Typ-B-) und Maschinensicherheitsnormen (Typ-C-Normen) unterstützen, sodass Maschinen hergestellt werden können, die entsprechend der Methodologie nach DIN EN ISO 12100 für die bestimmungsgemäße Verwendung sicher sind.
Um eine Risikobeurteilung über alle Lebensdauerphasen einer Maschine (d. h. von der Fertigung bis zur Demontage bzw. Entsorgung, sofern sicherheitsrelevant) vornehmen zu können, wurden umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen zusammengetragen, die von der Maschinenkonstruktion und deren Einsatz über das Zwischenfall- und Unfallgeschehen bis hin zu Schäden reichen, die im Zusammenhang mit Maschinen auftreten können. Risiken, die Haustiere, Eigentum oder die Umwelt betreffen, werden nicht behandelt. Das zusammengetragene Wissen dient dazu, die Grenzen der Maschine festzulegen und mögliche Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse zu identifizieren, auf deren Grundlage das von der Maschine ausgehende Risiko als Funktion des möglichen Ausmaßes eines Schadens und dessen Eintrittswahrscheinlichkeit eingeschätzt werden kann. Diese so genannte Risikoanalyse liefert die erforderlichen Informationen, um anschließend bewerten zu können, ob eine Risikominderung erforderlich ist. Der iterative Prozess der Risikobeurteilung muss so lange wiederholt werden, bis eine hinreichende Risikominderung erreicht ist.
In einem informativen Anhang werden ohne Anspruch auf Vollständigkeit Beispiele für Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse angegeben.
Eine praktische Anleitung zur Risikobeurteilung mit Verfahrensbeispielen, insbesondere zur Risikoeinschätzung, erscheint in Kürze als Technischer Bericht ISO/TR 14121-2. Die vorliegende Europäische Norm, die nach der Wiener Vereinbarung von der ISO/TC 199/WG 5 "Risikobeurteilung" (Sekretariat: DIN) in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 114 "Sicherheit von Maschinen und Geräten" (Sekretariat: DIN) erstellt wurde, ersetzt DIN EN 1050:1997-01. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Gemeinschaftsausschuss NA 095-01-01 GA "Allgemeine Grundsätze und Terminologie" des NASG mit dem NAM und der DKE.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.110
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1050:1997-01 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 12100:2011-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1050:1997-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Normtitel teilungsbedingt geändert; b) Norm inhaltlich und begrifflich an DIN EN ISO 12100-1:2004-04 angepasst; c) Umfang begrifflicher Festlegungen in Abschnitt 3 erweitert; d) Aufnahme separater Tabellen zur Darstellung der Beispiele für Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse im Anhang A; e) bildhafte Darstellung typischer Gefährdungsbeispiele neu in Anhang A aufgenommen; f) informativer Anhang B "Verfahren zur Untersuchung von Gefährdungen und zur Einschätzung des Risikos" gestrichen; g) Norm redaktionell vollständig überarbeitet.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...