Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2008-01

DIN EN ISO 14501:2008-01

Milch und Milchpulver - Bestimmung des Gehalts an Aflatoxin M1 - Reinigung durch Immunaffinitäts-Chromatographie und Bestimmung mit Hochleistungs-Flüssigchromatographie (ISO 14501:2007); Deutsche Fassung EN ISO 14501:2007

Englischer Titel
Milk and milk powder - Determination of aflatoxin M1 content - Clean-up by immunoaffinity chromatography and determination by high-performance liquid chromatography (ISO 14501:2007); German version EN ISO 14501:2007
Ausgabedatum
2008-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 62,60 EUR inkl. MwSt.

ab 58,50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 62,60 EUR

  • 78,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 75,90 EUR

  • 94,80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2008-01
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9871989

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung des Aflatoxin-M1-Gehalts von Milch und Milchpulver fest. Die Nachweisgrenze beträgt 0,08 µg/kg für Vollmilchpulver, d. h. 0,008 µg/l für rekonstituierte Milch. Das Verfahren ist auch auf fettarme Milch, Magermilch, fettarmes Milchpulver und Magermilchpulver anwendbar.
Die Extraktion des Aflatoxins M1 erfolgt, indem eine Untersuchungsprobe durch eine Immunaffinitätssäule gegeben wird. Die Säule enthält spezifische, an einen festen Träger gebundene Antikörper. Wenn die Probe die Säule durchläuft, binden die Antikörper selektiv alles Aflatoxin-M1-Antigen und bilden einen Antikörper-Antigen-Komplex. Alle anderen Bestandteile der Probenmatrix werden mit Wasser von der Säule gewaschen. Das Aflatoxin M1 wird aus der Säule eluiert, und das Eluat wird gesammelt. Der Gehalt des in diesem Eluat vorhandenen Aflatoxins M1 wird durch Hochleistungs-Flüssigchromatographie (HPLC) in Verbindung mit einer fluorometrischen Detektion bestimmt.
Gegenüber DIN EN ISO 14501:1999-01 wurden Chloroform in der Untersuchungsdurchführung vollständig durch Acetonitril ersetzt, die Auswertung des Ringversuchs im Anhang A überarbeitet und die Norm den derzeit gültigen Gestaltungsregeln angepasst.
Die Europäische Norm fällt in den Zuständigkeitsbereich des CEN/TC 302 "Milch und Milchprodukte - Probenahme- und Untersuchungsverfahren" (Sekretariat: NEN, Niederlande). Die ihr zugrunde liegende Internationale Norm ISO 14501:2007 wurde vom ISO/TC 34/SC 5 "Milch und Milchprodukte" (Sekretariat: NEN, Niederlande) ausgearbeitet. Die Mitarbeit des DIN wird für das CEN/TC 302 vom Arbeitsausschuss NA 057-05-13 AA "Milch und Milchprodukte - Probenahme- und Untersuchungsverfahren" im NAL wahrgenommen.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9871989
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 14501:1999-01 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 14501:1999-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Chloroform ist in der Untersuchungsdurchführung vollständig durch Acetonitril ersetzt worden; b) die Auswertung des Ringversuches im Anhang A wurde überarbeitet; c) die Norm wurde an die derzeit gültigen Gestaltungsregeln angepasst.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...