Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-03

DIN EN ISO 15614-7:2017-03

Anforderung und Qualifizierung von Schweißverfahren für metallische Werkstoffe - Schweißverfahrensprüfung - Teil 7: Auftragschweißen (ISO 15614-7:2016); Deutsche Fassung EN ISO 15614-7:2016

Englischer Titel
Specification and qualification of welding procedures for metallic materials - Welding procedure test - Part 7: Overlay welding (ISO 15614-7:2016); German version EN ISO 15614-7:2016
Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103.00 EUR inkl. MwSt.

ab 86.55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 103.00 EUR

  • 123.60 EUR

  • 128.80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 112.00 EUR

  • 140.20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-03
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2347413

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die vorliegende Norm legt fest, wie eine vorläufige Schweißanweisung für das Auftragschweißen durch Schweißverfahrensprüfungen qualifiziert wird.
Gegenüber DIN EN ISO 15614-7:2007-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Abschnitte "Normative Verweisungen" und "Literaturhinweise" aktualisiert;
b) in Tabelle 1 (Untersuchung und Prüfen der Prüfstücke) die Anforderungen an die Seitenbiegeprüfung sowie die Makroschliff-Untersuchung für das Prüfstück zur Hartauftragung ergänzt;
c) die Tabellen 2 und 3 bezüglich der Bewertungskriterien für die zerstörungsfreie und zerstörende Prüfung aufgenommen;
d) in Tabelle 3 (neu Tabelle 5) den Geltungsbereich der Werkstoffgruppen modifiziert;
e) das Bild 5 (Härtespur quer verlaufend zur Auftragschweißung) mit einer Schliffdarstellung komplettiert;
f) den Geltungsbereich in Tabelle 4 (neu Tabelle 6) für die Grundwerkstoffdicke bei einer Prüfstückdicke unter 25 mm erweitert;
g) die Anforderungen an die Lichtbogenenergie (8.5.4) und an die Vorwärmtemperatur (8.5.5) konkretisiert;
h) in Anhang ZA die EU-Richtlinie aktualisiert.
Die Norm wurde vom ISO/TC 44/SC 10 "Quality management in the field of welding" erarbeitet und als Europäische Norm identisch übernommen. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der DIN/DVS-Gemeinschaftsausschuss NA 092-00-04 AA "Qualitätssicherung beim Schweißen (DVS AG Q 2)", der federführend vom DIN-Normenausschuss Schweißen und verwandte Verfahren (NAS) geleitet wird.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2347413
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 15614-7:2007-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 15614-7:2007-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitte "Normative Verweisungen" und "Literaturhinweise" aktualisiert; b) in Tabelle 1 (Untersuchung und Prüfen der Prüfstücke) die Anforderungen an die Seitenbiegeprüfung sowie die Makroschliff-Untersuchung für das Prüfstück zur Hartauftragung ergänzt; c) die Tabellen 2 und 3 bezüglich der Bewertungskriterien für die zerstörungsfreie und zerstörende Prüfung aufgenommen; d) in Tabelle 3 (neu Tabelle 5) den Geltungsbereich der Werkstoffgruppen modifiziert; e) das Bild 5 (Härtespur quer verlaufend zur Auftragschweißung) mit einer Schliffdarstellung komplettiert; f) den Geltungsbereich in Tabelle 4 (neu Tabelle 6) für die Grundwerkstoffdicke bei einer Prüfstückdicke unter 25 mm erweitert; g) die Anforderungen an die Lichtbogenenergie (8.5.4) und an die Vorwärmtemperatur (8.5.5) konkretisiert; h) in Anhang ZA die EU-Richtlinie aktualisiert.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...