Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-06

DIN EN ISO 15653:2018-06

Metallische Werkstoffe - Prüfverfahren zur Bestimmung der quasistatischen Bruchzähigkeit von Schweißnähten (ISO 15653:2018); Deutsche Fassung EN ISO 15653:2018

Englischer Titel
Metallic materials - Method of test for the determination of quasistatic fracture toughness of welds (ISO 15653:2018); German version EN ISO 15653:2018
Ausgabedatum
2018-06
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 120,00 EUR inkl. MwSt.

ab 112,15 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 120,00 EUR

  • 144,00 EUR

  • 149,90 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 144,90 EUR

  • 181,40 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-06
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2756577

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Verfahren zur Bestimmung der Bruchzähigkeit mit dem Spannungsintensitätsfaktor (K), Rissspitzenöffnungsverschiebung oder dem CTOD-Konzept (δ) und dem experimentellen Äquivalent für das J-Integral für Schweißungen an metallischen Werkstoffen fest (J).
Dieses Dokument vervollständigt ISO 12135, die alle Aspekte der Bruchzähigkeitsprüfung von Grundwerkstoffen abdeckt und in Verbindung mit diesem Dokument verwendet werden muss. Dieses Dokument beschreibt Verfahren für die Bestimmung von Einzelwerten der Bruchzähigkeit. Sie sollte nicht zur Bestimmung einer R-Kurve (Risswiderstandskurve) herangezogen werden. Dies betrifft nicht die in diesem Dokument beschriebene Methodik zur Probenpräparation, die auch bei der Bestimmung von R-Kurven von Schweißungen hilfreich eingesetzt werden könnte. Im vorliegenden Verfahren werden Proben mit Ermüdungsrissen verwendet, die nach dem Schweißen in einen definierten Bereich der Schweißnaht eingebracht werden. Dabei handelt es sich entweder um das Schweißgut oder die Wärmeeinflusszone (WEZ) der Schweißnaht. Es wird eine Methodik beschrieben, die die Effektivität der realisierten Kerblage für Ermüdungsrisseinbringung und Prüfung nachweist.
Das vorliegende Dokument (EN ISO 15653:2018) wurde im ISO/TC 164 "Mechanical testing of metals", Unterkomitee 4 "Fatigue, fracture and toughness testing" erarbeitet, dessen Sekretariat vom ANSI (Vereinigte Staaten von Amerika) gehalten wird und vom CEN/TC 121 "Schweißen und verwandte Verfahren", dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird, im Rahmen der Wiener Vereinbarung übernommen.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der NA 062-01-46 AA "Bruchmechanik" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2756577
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 15653:2010-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 15653:2010-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) neue Gleichungen für die Berechnung von CTOD-Einzelwerten (12.2.2) aufgenommen; b) Einleitung für das Hin- und Herbiegen in C.3 wurde hinzugefügt; c) Bewertung des Pop-in-Ereignisses in D.1 wurde verdeutlicht; d) neue Gleichung für die Berechnung von CTOD-Einzelwerten bei Proben mit kurzen Rissen in E.4 wurde hinzugefügt.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...