Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 15957:2015-08

Aufgabestäube zum Prüfen von Luftfilteranlagen (ISO 15957:2015); Deutsche Fassung EN ISO 15957:2015

Englischer Titel
Test dusts for evaluating air cleaning equipment (ISO 15957:2015); German version EN ISO 15957:2015
Ausgabedatum
2015-08
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,43 EUR inkl. MwSt.

ab 58,50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 61,43 EUR

  • 76,93 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 74,48 EUR

  • 93,03 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu: Abonnement-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2015-08
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2310525

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm beinhaltet die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee ISO/TC 142 "Cleaning equipment for air and other gases" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 195 "Luftfilter für die allgemeine Raumlufttechnik" im Europäischen Komitee für Normung (CEN) ausgearbeiteten EN ISO 15957:2015. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung werden vom Ausschuss NA 060-09-21 AA "(SpA CEN/TC 195 und ISO/TC 142)" im Fachbereich "Allgemeine Lufttechnik" des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von Luftfilter sowie Forschungs- und Prüfinstitute sind an der Erarbeitung beteiligt. Diese Norm legt die Eigenschaften von Aufgabeprüfstäuben fest, die in Laborprüfungen verwendet werden zur Prüfung von Luftfiltern für den Einsatz in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HVAC) und auch von Luftfilteranlagen. Prüfstäube, die zur Bestimmung des Wirkungsgrads verwendet werden, sind hiervon ausgenommen. Die Anfangsleistung von Filtern und die Leistung eines Filters unter Staublast unterliegen der Bewertung durch Laborversuche mit vorgegebenen Prüfstäuben. Die Ergebnisse spiegeln die Leistung eines Filters im eingebauten Zustand in Gebäuden wider. Da jedoch die Eigenschaften atmosphärischer Aerosole regional, jahreszeitbezogen und je nach Wetterbedingungen sehr stark schwanken, lassen die zu einem vorgegebenen Prüfstaub erhaltenen Prüfdaten kaum eine genaue Vorhersage bezüglich der Filterleistung während des tatsächlichen Gebrauchs zu. Außerdem können sich die Prüfergebnisse einzelner Laboratorien bei einem festgelegten Prüfstaub unterscheiden, da die Filterleistung durch viele Faktoren, wie zum Beispiel die Verteilung der Partikelgrößen, Partikel-Agglomeration und elektrische Ladung, beeinflusst wird. Trotz dieser Probleme beim Prüfen der Filterleistung werden die Prüfdaten zur Einteilung der Filter, zur Schätzung des Energieverbrauchs, der Ökobilanz (LCA) und der Lebenszykluskosten (LCC) verwendet. Der zur Bewertung der Ausgangsleistung der Filter und der Filterleistung im beladenen Zustand verwendete Prüfstaub kann eine abweichende Zusammensetzung haben als der zur Aufgabe verwendete Staub. Diese Norm lenkt weder Herstellung, Zusammensetzung noch Verwendung von Aufgabestäuben. Sie beschreibt die Merkmale der Prüfstäube, welche für die Filterbeladung verwendet werden können, sowie die Anforderungen an eine Prüfstaub-Generierung, die sicherstellen, dass brauchbare Laborprüfergebnisse erlangt werden können, die den tatsächlichen Gebrauch so stark wie möglich nachbilden.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2310525

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...