Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2011-10

DIN EN ISO 16120-3:2011-10

Walzdraht aus unlegiertem Stahl zum Ziehen - Teil 3: Besondere Anforderungen an Walzdraht aus unberuhigtem und ersatzunberuhigtem Stahl mit niedrigem Kohlenstoffgehalt (ISO 16120-3:2011); Deutsche Fassung EN ISO 16120-3:2011

Englischer Titel
Non-alloy steel wire rod for conversion to wire - Part 3: Specific requirements for rimmed and rimmed substitute, low-carbon steel wire rod (ISO 16120-3:2011); German version EN ISO 16120-3:2011
Ausgabedatum
2011-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 47,60 EUR inkl. MwSt.

ab 40,00 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 47,60 EUR

  • 59,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 51,70 EUR

  • 64,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2011-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1757923

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Normenreihe EN ISO 16120-1 bis -4 gilt für Walzdraht aus unlegiertem Stahl, bestimmt zum Ziehen und/oder Kaltwalzen. Diese Normen sind enstanden aus der Zusammenarbeit der Technischen Komitees ISO/TC 17/SC 17 und ECISS/TC 106. Für diese Produkte wird es nach Veröffentlichung zum ersten Mal eine einheitliche Normenreihe (international und europäisch) geben. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Unterausschuss 08/2 "Walzdraht zum Ziehen" des Normenausschusses Eisen und Stahl (FES).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1757923
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 10016-3:1995-04 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 10016-3:1995-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Normative Verweisungen aktualisiert; b) Tabelle 1 "Chemische Zusammensetzung": Mindestgehalt an Mn für Stahlsorte C2D1 von 0,20% auf 0,10% abgesenkt; neue Option für die Absenkung des Höchstgehaltes an Silizium; c) Tabelle 3 "Grenzwerte für die Tiefe von Fehlstellen": neue Aufteilung und neue Werte; d) neue Abschnitte: 5.7 "Eigenschaften von Zunderschicht" und 5.8 "Mechanische Beschädigungen"; e) neuer Anhang A: "Vergleichbare Stahlbezeichnungen nach nationalen oder regionalen Normen"; f) redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...