Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [VORBESTELLBAR]

DIN EN ISO 16266-2:2023-01

Wasserbeschaffenheit - Nachweis und Zählung von Pseudomonas aeruginosa - Teil 2: Verfahren zur Bestimmung der wahrscheinlichsten Keimzahl (ISO 16266-2:2018); Deutsche Fassung EN ISO 16266-2:2021

Englischer Titel
Water quality - Detection and enumeration of Pseudomonas aeruginosa - Part 2: Most probable number method (ISO 16266-2:2018); German version EN ISO 16266-2:2021
Ausgabedatum
2023-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
144

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 213,90 EUR inkl. MwSt.

ab 199,91 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 213,90 EUR

  • 267,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 258,60 EUR

  • 323,50 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

2

vorbestellbar

Ausgabedatum
2023-01
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
144
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3310801

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Verfahren zur Zählung von Pseudomonas aeruginosa in Wasser fest. Das Verfahren beruht auf der Vermehrung von Zielorganismen in einem flüssigen Medium und der Berechnung der wahrscheinlichsten Keimzahl (MPN, englisch: most probable number) der Organismen anhand von MPN-Tabellen.
Dieses Dokument ist auf eine Reihe von Wasserarten anwendbar. Zum Beispiel auf Wasser für den Gebrauch in Krankenhäusern, Trinkwasser und nicht kohlensäurehaltiges, in Flaschen abgefülltes Wasser für den menschlichen Gebrauch, Grundwasser, Wasser für Schwimm- und Warmsprudelbecken, einschließlich Wasser, das eine hohe Grundanzahl heterotropher Bakterien enthält.
Dieses Dokument ist nicht anwendbar auf kohlensäurehaltiges, in Flaschen abgefülltes Wasser, aromatisiertes und in Flaschen abgefülltes Wasser, Wasser in Kühltürmen oder Meerwasser, also Wasserarten, für die das Verfahren nicht validiert wurde. Diese Wasserarten liegen daher außerhalb des Anwendungsbereichs dieses Dokuments. Laboratorien können das in diesem Dokument dargestellte Verfahren für diese Matrices anwenden, indem sie vor der Verwendung eine geeignete Validierung der Leistung dieses Verfahrens durchführen. Die Untersuchung beruht auf einer Technik zum Nachweis bakterieller Enzyme, die das Vorhandensein von P. aeruginosa durch die Hydrolyse eines in einem speziellen Reagens enthaltenen 7-Amino-4-methylcoumarin-Aminopeptidase-Substrats anzeigt. Aufgrund der reichlichen Versorgung mit Aminosäuren, Vitaminen und anderen Nährstoffen aus dem Reagens wachsen und vermehren sich die Zellen von P. aeruginosa rasch. Aktiv wachsende Stämme von P. aeruginosa verfügen über ein Enzym, welches das 7-Amino-coumarin-aminopeptidase-Substrat hier aufspaltet, wodurch ein unter ultraviolettem Licht fluoreszierendes Produkt freigesetzt wird. Die in diesem Dokument beschriebene Untersuchung liefert innerhalb von 24 h ein bestätigtes Ergebnis, ohne das eine weitere Bestätigung der positiven Vertiefungen erforderlich ist.
Der Text von ISO 16266-2:2018 wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 147 "Water Quality" der Internationalen Organisation für Normung (ISO) erarbeitet und vom Technischen Komitee CEN/TC 230 "Wasseranalytik" als EN ISO 16266-2:2021 übernommen, dessen Sekretariat von DIN gehalten wird.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Unterausschuss NA 119-01-03-03 UA "Mikrobiologie" des Arbeitsausschusses NA 119-01-03 AA "Wasseruntersuchung" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.060.70
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3310801

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...