Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice Inland
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-04

DIN EN ISO 16283-1:2018-04

Akustik - Messung der Schalldämmung in Gebäuden und von Bauteilen am Bau - Teil 1: Luftschalldämmung (ISO 16283-1:2014 + Amd 1:2017); Deutsche Fassung EN ISO 16283-1:2014 + A1:2017

Englischer Titel
Acoustics - Field measurement of sound insulation in buildings and of building elements - Part 1: Airborne sound insulation (ISO 16283-1:2014 + Amd 1:2017); German version EN ISO 16283-1:2014 + A1:2017
Ausgabedatum
2018-04
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 130.80 EUR inkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 130.80 EUR

  • 157.00 EUR

  • 163.50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 142.10 EUR

  • 177.80 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-04
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Der vorliegende Teil der ISO 16283 legt Verfahren zur Bestimmung der Luftschalldämmung zwischen zwei Räumen in einem Gebäude durch Schalldruckmessungen fest. Er ist für Raumvolumen im Bereich von 10 Kubikmetern bis 250 Kubikmetern und den Frequenzbereich von 50 Hz bis 5 000 Hz vorgesehen. Die Prüfergebnisse können genutzt werden, um die Luftschalldämmung in unmöblierten und möblierten Räumen quantitativ zu bestimmen, zu beurteilen und miteinander zu vergleichen, wobei das Schallfeld etwa einem diffusen Schallfeld entsprechen darf, dies jedoch nicht muss. Die gemessene Luftschalldämmung ist von der Frequenz abhängig und kann in eine Einzahlangabe umgewandelt werden, um unter Anwendung der Bewertungsverfahren nach ISO 717-1 die akustische Leistung zu charakterisieren. Diese Änderung führt Änderungen in den Abschnitten 8.5.1 "Mehrere gleichzeitig betriebene Lautsprecher" und 8.5.2 "An mehr als einer Position betriebener einzelner Lautsprecher" ein.
Dieses Dokument (EN ISO 16283-1:2014/A1) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 43 "Acoustics" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 126 "Akustische Eigenschaften von Bauteilen und von Gebäuden" erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird.
Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 062-02-31 AA "Schalldämmung und Schallabsorption, Messung und Bewertung" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP) verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 16283-1:2014-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 16283-1:2014-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Begriff 3.14 wurde erweitert durch eine Anmerkung zum Begriff; b) Änderung im Unterabschnitt 4.1 und 4.2; c) Aktualisierung des gesamten Unterabschnitt 8.5; d) Änderung im Unterabschnitt 9.2; e) Gleichung (C.5) wird in C.4.4 ersetzt; f) Aktualisierung einiger Bilder im Anhang D und Anhang E; g) Aktualisierung der Literaturhinweise.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...