Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 18592:2010-05

Widerstandsschweißen - Zerstörende Prüfung von Schweißverbindungen - Verfahren zur Schwingfestigkeitsprüfung von Mehrpunktproben (ISO 18592:2009); Deutsche Fassung EN ISO 18592:2009

Englischer Titel
Resistance welding - Destructive testing of welds - Method for the fatigue testing of multi-spot-welded specimens (ISO 18592:2009); German version EN ISO 18592:2009
Ausgabedatum
2010-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
42

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 106,70 EUR inkl. MwSt.

ab 99,72 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 106,70 EUR

  • 133,60 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 129,20 EUR

  • 161,40 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2010-05
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
42
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1552076

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die Norm legt Proben und Vorgehensweisen für die Durchführung von Schwingfestigkeitsversuchen mit konstanter Lastamplitude an geschweißten Mehrpunkt- und multiaxialen Proben im Dickenbereich von 0,5 mm bis 4,5 mm bei Raumtemperatur und einer relativen Luftfeuchte von höchstens 80 % fest.
Die Anwendbarkeit dieser Norm für größere Dicken könnte durch die mechanischen Eigenschaften wie der Streckgrenze und Verformungsfähigkeit des Probenwerkstoffes eingeschränkt sein. Der Dickenbereich für die hochfesten Stähle (Advanced High Strength Steels = AHSS) liegt im Allgemeinen unter 3,0 mm. Größere Dicken sind zum Beispiel bei Aluminiumlegierungen zulässig. Die Ergebnisse der Schwingfestigkeitsuntersuchungen können verwendet werden, um Kriterien für die Wahl von Werkstoff- und Blechdickenkombinationen für zyklisch beanspruchte Komponenten und Strukturen zu ermitteln. Diese Aussage ist relevant für Ergebnisse, die unter der Anwendung bauteilähnlicher Proben erzeugt wurden, das heißt Proben mit einer lokalen Steifigkeit ähnlich der von Bauteilen. Die unmittelbare Anwendung der Ergebnisse für eine Konstruktion ist nur dann geeignet, wenn die Beanspruchungen im Betrieb und die Steifigkeiten im Bereich der Verbindungen identisch sind.
Die der Norm zugrundeliegende Internationale Norm wurde im Technischen Komitee ISO/TC 44/SC 6 "Resistance welding and allied mechanical joining" (Sekretariat DIN) in Zusammenarbeit mit CEN/TC 121 "Schweißen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der DIN/DVS-Gemeinschaftsausschuss NA 092-00-12-07 AK "Prüfen von Widerstandsschweißverbindungen (DVS AG V 3.9)" im Normenausschuss Schweißtechnik (NAS).

Inhaltsverzeichnis
ICS
25.160.40
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1552076
Änderungsvermerk

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 18592:2019-12 .

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...