Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2005-10

DIN EN ISO 19879:2005-10

Metallische Rohrverschraubungen für Fluidtechnik und allgemeine Anwendung - Prüfverfahren für hydraulische Rohrverschraubungen in der Fluidtechnik (ISO 19879:2005); Deutsche Fassung EN ISO 19879:2005

Englischer Titel
Metallic tube connections for fluid power and general use - Test methods for hydraulic fluid power connections (ISO 19879:2005); German version EN ISO 19879:2005
Ausgabedatum
2005-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 89,00 EUR inkl. MwSt.

ab 74,79 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 89,00 EUR

  • 111,40 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 96,90 EUR

  • 121,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2005-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Norm sind einheitliche Verfahren für die Prüfung und die Bewertung von metallischen Rohrverbindungen, Einschraubzapfen und Flanschverbindungen für Hydraulikanwendungen festgelegt. Die Prüfungen sind voneinander unabhängig und beschreiben das für die jeweilige Prüfung durchzuführende Verfahren; Prüfanforderungen und Leistungskriterien sind in der jeweiligen Norm über das entsprechende Bauteil enthalten. Für den Eignungsnachweis der Verbindungsteile ist eine Mindestanzahl an Proben festgelegt.
Die Norm gilt nicht für die Prüfung von Hydraulik-Schnellkupplungen, die in ISO 7241-2 festgelegt ist.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN 3859-3:1995-12 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 19879:2011-01 .

Dieser Artikel wurde berichtigt durch: DIN EN ISO 19879 Berichtigung 1:2009-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN 3859-3:1995-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Prüfanforderungen geändert bzw. erweitert; b) Wiederverwendung der Prüflinge untersagt; c) Prüf-Deckblatt erweitert.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...