Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2018-11

DIN EN ISO 20749:2018-11

Zahnheilkunde - Gekapseltes zahnärztliches Amalgam (ISO 20749:2017); Deutsche Fassung EN ISO 20749:2018

Englischer Titel
Dentistry - Pre-capsulated dental amalgam (ISO 20749:2017); German version EN ISO 20749:2018
Ausgabedatum
2018-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 108,80 EUR inkl. MwSt.

ab 91,43 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 108,80 EUR

  • 130,60 EUR

  • 136,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 118,30 EUR

  • 147,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2018-11
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2834466

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Ab Januar 2019 wird die Verwendung von unverkapseltem Amalgam verboten. Ab dem 1.Juli 2018 darf Dentalamalgam EU-weit bei Kindern unter 15 Jahren, Schwangeren und Stillenden nicht mehr verwendet werden (medizinische Ausnahmefälle sind zulässig). Dies ist ein Ergebnis der Minamata-Konvention (Quecksilber-Konvention). Die Vereinigten Nationen haben sich 2013 darauf verständigt, die Emission von Quecksilber in die Umwelt so weit wie möglich einzudämmen. Die Inhalte dieses Abkommens hat das Europäische Parlament im Mai 2017 in der "Verordnung über Quecksilber" übernommen. Neben Vorgaben zur allgemeinen Eindämmung von Quecksilberemissionen beinhaltet die Verordnung auch Regelungen, die speziell Dentalamalgam betreffen. Viele dieser Regelungen werden in Deutschland bereits seit Langem umgesetzt. Deshalb wurde zusätzlich zur Norm DIN EN ISO 24234:2015-08 "Dentale Amalgame" mit der DIN EN ISO 20749 eine Norm geschaffen, die nur für gekapselte Amalgame gilt und damit die europäischen Anforderungen erfüllt. Nach der Veröffentlichung von DIN EN ISO 20749 wird deshalb die Norm DIN EN ISO 24234 zurückgezogen. In Deutschland ist die Zahl der Amalgamfüllungen in den letzten 20 Jahren stark zurückgegangen (im Jahre 2016 nur noch etwa 7 % aller gelegten Füllungen). In der Norm werden Anforderungen an und Prüfverfahren für gekapseltes Amalgam festgelegt zusammen mit Anforderungen an die Verpackung und Kennzeichnung. Beschrieben werden die chemische Zusammensetzung der Legierung, der Ausschluss von Verunreinigungen im Legierungspulver, die Variation der vordosierten Massen, die Eigenschaften von Amalgam wie Kriechen, Längenänderung während des Aushärtens, Druckfestigkeit nach einer Stunde und nach 24 Stunden und das Aussehen des gemischten Amalgams vor dem Aushärten. Festgelegt werden die erforderlichen Angaben für Verpackung, Kennzeichnung, Gebrauchsanweisung und die Warnhinweise auf Quecksilber.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2834466
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 24234:2015-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 24234:2015-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) das ISO-Vorwort wurde aufgenommen; b) der Anwendungsbereich beschränkt sich nur auf vordosierte Kapseln; c) die Norm wurde den derzeit geltenden Gestaltungsregeln angepasst.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...