Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 25239-4:2020-12

Rührreibschweißen - Aluminium - Teil 4: Spezifikation und Qualifizierung von Schweißverfahren (ISO 25239-4:2020); Deutsche Fassung EN ISO 25239-4:2020

Englischer Titel
Friction stir welding - Aluminium - Part 4: Specification and qualification of welding procedures (ISO 25239-4:2020); German version EN ISO 25239-4:2020
Ausgabedatum
2020-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96,40 EUR inkl. MwSt.

ab 90,09 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96,40 EUR

  • 115,70 EUR

  • 120,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 116,50 EUR

  • 145,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2020-12
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
35
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3161362

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm legt Anforderungen an die Spezifikation und die Qualifizierung von Schweißverfahren für das Rührreibschweißen von Aluminium fest. Der Begriff Aluminium bezieht sich in dieser Norm auf Aluminium und seine Legierungen. Diese Norm gilt nicht für das Rührreibpunktschweißen, das von der ISO 18785-Reihe abgedeckt wird. Dieses Dokument (DIN EN ISO 25239-4:2020) wurde vom IIW „International Institute of Welding“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 121 „Schweißen und verwandte Verfahren“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 092-00-27 AA „Rührreibschweißen (DVS AG V 11.2)“ im DIN-Normenausschuss Schweißen und verwandte Verfahren (NAS).

Inhaltsverzeichnis
ICS
25.160.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3161362
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 25239-4:2012-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 25239-4:2012-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) alternative Prozesssteuerungsverfahren (z. B. Temperatursteuerung) wurden einbezogen; b) die Formulierung des Paragraphen zu Thermisches Management und Wärmebehandlungen wurde verbessert; c) die Definition für die Entnahme von Proben wurde für alle Prüfstücke angepasst und die Abbildungen wurden entsprechend überarbeitet; d) die Anforderung, dass sich die Oberfläche der Proben beim Querzugversuch im Schweißzustand befinden muss, wurde entfernt; e) in Tabelle 3 wurde eine neue Anforderung an den Mindestzugfestigkeitsgrad für wärmebehandelbare Legierungen mit einer Einschweißtiefe kleiner 5 mm hinzugefügt; f) die pWPS muss nun nach den in ISO 25239-5 festgelegten Bewertungsgruppen qualifiziert werden; g) Bewertungsgruppen wurden in der WPQR-Vorlage in Anhang D einbezogen.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...