Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [VORBESTELLBAR]

DIN EN ISO 27269:2022-08

Medizinische Informatik - Internationale Patienten-Kurzakte (ISO 27269:2021); Deutsche Fassung EN ISO 27269:2022

Englischer Titel
Health informatics - International patient summary (ISO 27269:2021); German version EN ISO 27269:2022
Ausgabedatum
2022-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
104

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 182,60 EUR inkl. MwSt.

ab 170,65 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 182,60 EUR

  • 219,10 EUR

  • 228,30 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 220,80 EUR

  • 275,80 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

2

vorbestellbar

Ausgabedatum
2022-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
104

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument formalisiert den Datensatz, der erforderlich ist, um Informationen über den medizinischen Hintergrund und die Geschichte eines Patienten aus dem Heimatland des Patienten mit einem medizinischen Fachpersonal in einem anderen Land zu teilen, in dem eine ungeplante Behandlung erforderlich ist. Sie nutzt die europäischen Richtlinien (Version 2, November 2016) als offizielle Quelle für die Anforderungen. Der Anwendungsbereich der Norm „Patienten-Kurzakte für ungeplante, grenzüberschreitende Pflege“ ist von internationaler Bedeutung. Diese Norm ergänzt daher koordinierte internationale Bemühungen, um eine interoperable Datensatzspezifikation zu schaffen und deren Nützlichkeit und Wert zu maximieren. Der Datensatz ist minimal und nicht erschöpfend und bietet einen robusten, klar definierten Satz von Dingen, die spezialistisch-agnostisch, zustandsunabhängig und von allen Klinikern für die außerplanmäßige Betreuung einer Person verwendbar sind. Der Datensatz wird auch als wertvolle Teilmenge von Daten für die geplante Pflege verwendbar sein. Der Datensatz ermöglicht eine grenzüberschreitende Anwendung und unterstützt die nationale Kommunikation der Daten einer Patienten-Kurzakte und bietet damit eine größere Anwendbarkeit und einen größeren Nutzen der Norm für die Kontinuität der Betreuung einer bedürftigen Person. Diese Internationale Norm umfasst nicht die Workflow-Prozesse: - der Dateneingabe, - der Datenerfassung, - der Datenzusammenfassung und - der nachfolgenden Datenpräsentation. Die Implementierungsleitfäden für spezifisch europäische Belange, zum Beispiel Richtlinien, Terminologien, Formate, werden in der zugehörigen Technischen Spezifikation festgelegt. Gegenüber DIN EN 17269:2020-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: - Änderung in DIN EN ISO statt DIN EN; - „diese Europäische Norm“ in „dieses Dokument“ geändert; - alle Verweise auf „EN ISO ((Nr))“ in Verweise auf „ISO ((Nr))“ geändert; - Definitionen von IPS-Begriffen im Hauptteil des Textes wurden in Abschnitt 3 verschoben; - Abschnitt 3 wurde auf der Grundlage der bestehenden ContSys-Hierarchie umstrukturiert; - Ergänzung von Beschreibungen über Konformität, Datenblöcke sowie weitere Beispiele für Konzeptwerte und aktualisierte Definitionszitate in der Antwort. - auf der Grundlage von Erkenntnissen aus der HL7 FHIR ®-Implementierung wird das Datenelements „Name“ als einzelne Zeichenkette oder als strukturierte Darstellung verlangt/ermöglicht, um die natürliche Ausdrucksweise in einigen östlichen Ländern zu ermöglichen und die grenzüberschreitende Verwendung zu erleichtern; - „Anbieter medizinischer Versorgungsleistungen“ wurde zu einem Datenblock der Attributsammlung, der in Abschnitt 3 definiert und im Text positioniert wurde, anstatt als Datentyp behandelt zu werden; - vollständige redaktionelle Überarbeitung. Für diese Norm ist das Gremium NA 063-07-02 AA „Interoperabilität“ bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
35.240.80
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN 17269:2020-04 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 17269:2020-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung in DIN EN ISO statt DIN EN; b) "diese Europäische Norm" in "dieses Dokument" geändert; c) alle Verweisungen auf "EN ISO ((Nr))" in Verweisungen auf "ISO ((Nr))" geändert; d) Definitionen von IPS-Begriffen im Hauptteil des Textes wurden in Abschnitt 3 verschoben; e) Abschnitt 3 wurde auf der Grundlage der bestehenden ContSys-Hierarchie umstrukturiert; f) Ergänzung von Beschreibungen über Konformität, Datenblöcke sowie weitere Beispiele für Konzeptwerte und aktualisierte Definitionszitate in der Antwort; g) auf der Grundlage von Erkenntnissen aus der HL7 FHIR ®-Implementierung wird das Datenelement "Name" als einzelne Zeichenkette oder als strukturierte Darstellung verlangt/ermöglicht, um die natürliche Ausdrucksweise in einigen östlichen Ländern zu ermöglichen und die grenzüberschreitende Verwendung zu erleichtern; h) "Anbieter medizinischer Versorgungsleistungen" wurde zu einem Datenblock der Attributsammlung, der in Abschnitt 3 definiert und im Text positioniert wurde, anstatt als Datentyp behandelt zu werden; i) vollständige redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...