Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2011-04

DIN EN ISO 28460:2011-04

Erdöl- und Erdgasindustrien - Anlagen und Ausrüstung für Flüssigerdgas - Schnittstelle zwischen Schiff und Land und Hafenbetrieb (ISO 28460:2010); Deutsche Fassung EN ISO 28460:2010

Englischer Titel
Petroleum and natural gas industries - Installation and equipment for liquefied natural gas - Ship-to-shore interface and port operations (ISO 28460:2010); German version EN ISO 28460:2010
Ausgabedatum
2011-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,00 EUR inkl. MwSt.

ab 86,55 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 103,00 EUR

  • 128,80 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 112,00 EUR

  • 140,20 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2011-04
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1722290

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das ursprüngliche Flüssigerdgas-(LNG-)Geschäft basierte auf langfristigen Kauf- und Verkaufverträgen mit im Wesentlichen zugeordneten Flotten und Terminals und jeder Beteiligte hatte ein genaues Verständnis der speziellen Schiff-Land-Schnittstelle, was zu einem sicheren und zuverlässigen Betrieb führte. Das beachtliche Wachstum der LNG Kurzzeit- und Spotmärkte hat zu der Notwendigkeit geführt, sicherzustellen, dass die Belange der Schiff-Land-Schnittstellen standardisiert und gut verstanden werden, um auch weiterhin einen sicheren Transport von LNG zu gewährleisten. Es ist notwendig, dass jede LNG-Hafenanlage und jeder Terminal über seine eigenen spezifischen Sicherheits- und Betriebssysteme verfügt und dass LNG-Tanker, die diese Einrichtungen nutzen, diesen Systemen entsprechen. Für alle Schiffe ist es notwendig, besonders dafür Sorge zu tragen, dass die grundlegenden Anforderungen, die in dieser Internationalen Norm festgelegt sind, verstanden und für jeden Lagevorgang angewandt werden, um einen sicheren, zuverlässigen und effizienten Ladungstransfer zwischen Schiff und Land oder umgekehrt zu gewährleisten. Diese Internationale Norm bezieht sich auf den Schiffsbetrieb während der Durchfahrt des Schiffes durch den Hafen und den Ladungsübergang an der Schnittstelle zwischen Schiff und Land unter Berücksichtigung der Veröffentlichung der International Maritime Organization (IMO), der Society of International Gas Tankers and Terminal Operators (SIGTTO), der International Group of Liquefied Natural Gas Importers (GIIGNL) und der Oil Companies International Marine Forum (OCIMF). Die einschlägigen Veröffentlichungen dieser und anderer Organisationen sind im Literaturverzeichnis aufgeführt. Dieses Dokument braucht nicht rückwirkend angewandt werden und es wird anerkannt, dass nationale und/oder örtliche Gesetze oder Vorschriften Vorrang haben, wenn sie im Widerspruch zu dieser Internationalen Norm stehen.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1722290
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 1532:1997-11 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 1532:1997-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im Zuge der Überführung der EN 1532 in eine ISO-Norm wurde die gesamte Norm überarbeitet und neu strukturiert; b) er Titel wurde um den "Hafenbetrieb" erweitert; c) folgende Abschnitte wurden neu aufgenommen:  - Hafenbetrieb,  - Landstromversorgung,  - Eichfähige Übergabemessung; d) die Angaben zur Ausrüstung des Schiffes wurden in den neuen informativen Anhang A verschoben; e) in Anhang B wurde ein vollständiges Fließschema zur Abfolge des gesamten Ladevorgangs aufgenommen; f) das Fließschema in Anhang C wurde auf den Ablauf der Notfallmaßnahmen ESD und ERS beschränkt; g) die neuen Anhänge B und C ersetzen den Anhang A der EN 1532:1997; h) ebenfalls neu aufgenommen wurde in Anhang D die empfohlende PIN-Belegung für faseroptische und elektrische Schiffs-Landverbindungen (SSLs).

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...