Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2003-10

DIN EN ISO 3882:2003-10

Metallische und andere anorganische Überzüge - Übersicht über Verfahren zur Schichtdickenmessung (ISO 3882:2003); Deutsche Fassung EN ISO 3882:2003

Englischer Titel
Metallic and other inorganic coatings - Review of methods of measurement of thickness (ISO 3882:2003); German version EN ISO 3882:2003
Ausgabedatum
2003-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 68,30 EUR inkl. MwSt.

ab 57,39 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 68,30 EUR

  • 85,50 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 74,40 EUR

  • 92,90 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2003-10
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9476367

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In der Norm sind die verschiedenen Verfahren, die für die Messung von Schichtdicken verwendet werden, zusammengefasst und deren Arbeitsprinzipien beschrieben.
Verfahren zur Schichtdickenmessung können entweder zerstörend oder zerstörungsfrei sein (Tabelle 1). Die in Tabelle 2 aufgeführten Angaben unterstützen die Auswahl typischer instrumenteller Verfahren zur Messung der Dicke. Für alle instrumentellen Verfahren gilt, dass die Anweisungen der Hersteller eingehalten werden sollten. Die für die unterschiedlichen Verfahren angegebenen Dickenbereiche hängen von den Schichtwerkstoffen, der Schichtdicke, den Grundwerkstoffen und den verwendeten Messgeräten ab (Tabelle 3). So kann z. B. mit Hilfe der Röntgenspektrometrie die Dicke einer Chromschicht gemessen werden, von Dicken ab 20 µm jedoch nicht mehr mit ausreichender Präzision.
Ähnlich verhält es sich bei Anwendung magnetischer Verfahren: sie können zwar zur Messung der Dicke einer Goldschicht auf einem Grundwerkstoff aus magnetischem Stahl angewendet werden, aber viele magnetische Geräte haben keine ausreichende Empfindlichkeit, um genaue Messungen von Goldschichten mit Dicken unter 2 µm durchzuführen.
Wenn ein Schiedsverfahren benötigt wird, sollte die für die jeweilige Schicht zutreffende Spezifikation herangezogen werden.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9476367
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 3882:1995-01 , DIN 50982-3:1987-08 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 3882:1995-01 und DIN 50982-3:1987-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Ergänzung von 4.4 Röntgenspektrometrische Verfahren; b) Überarbeitung von 5.2 Interferenzmikroskopische Verfahren; c) Ergänzung von 5.4 Verfahren mit dem Rastermikroskop; d) Überarbeitung von 5.5.2 und 5.5.3 Gravimetrische Verfahren; e) Aktualisierung von Tabelle 2.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...