Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 5167-5:2016-10

Durchflussmessung von Fluiden mit Drosselgeräten in voll durchströmten Leitungen mit Kreisquerschnitt - Teil 5: Konus-Durchflussmesser (ISO 5167-5:2016); Deutsche Fassung EN ISO 5167-5:2016

Englischer Titel
Measurement of fluid flow by means of pressure differential devices inserted in circular cross-section conduits running full - Part 5: Cone meters (ISO 5167-5:2016); German version EN ISO 5167-5:2016
Ausgabedatum
2016-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
23

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 78,80 EUR inkl. MwSt.

ab 73,64 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download
  • 78,80 EUR

  • 98,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 95,30 EUR

  • 119,00 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

Ausgabedatum
2016-10
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
23
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2353613
Lade Empfehlungen...

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Die ISO 5167 ist in fünf Teile gegliedert und erstreckt sich auf die Geometrie und die Art der Nutzung (Einbau- und Betriebsbedingungen) von Blenden, Düsen, Venturirohren und Konus-Durchflussmessern (Kegelmeter), die in voll durchströmten Leitungen eingesetzt sind, um die Durchflussrate der fluiden Strömung in der Leitung zu bestimmen. Sie gibt auch notwendige Informationen zur Berechnung der Durchflussrate und der damit verbundenen Unsicherheit. ISO 5167 ist nur auf Differenzdruckmessgeräte anwendbar, bei denen die Strömung durch die Messstrecke im Unterschallbereich bleibt und das Fluid als einphasig anzusehen ist; sie ist jedoch nicht für die Messung von pulsierenden Strömungen anwendbar. Ferner kann jede dieser Einrichtungen nur innerhalb festgelegter Grenzen von Rohrweite und Reynoldszahl eingesetzt werden. ISO 5167 behandelt nur Geräte, bei denen Kalibrierungen in ausreichender Anzahl, Qualität und ausreichendem Umfang durchgeführt wurden, damit es bei kohärenten Anwendungssystemen möglich ist, sich auf deren Ergebnisse und Beiwerte zu stützen, die innerhalb vorhersehbarer Unsicherheitsgrenzen zum Ausdruck gebracht werden. Bei nach Abschnitt 7 kalibrierten Konus-Durchflussmessern kann jedoch ein breites Spektrum von Rohrnennweite und Reynoldszahl in Betracht gezogen werden. Die in Rohrleitungen eingebauten Durchflussmesser werden als "Primärgeräte" bezeichnet. Die Benennung Primärgerät schließt auch die Druckentnahmen (Druckmessstellen) ein. Alle weiteren Messgeräte oder Geräte, die für die Bestimmung des Durchflusses erforderlich sind, werden als "Sekundärgeräte" bezeichnet. ISO 5167 gilt nur für Primärgeräte; Sekundärgeräte werden nur gelegentlich erwähnt. Der vorliegende Teil von ISO 5167 legt die Geometrie und Anwendungsverfahren (Einbau und Betriebsbedingungen) von Konus-Durchflussmessern in voll durchströmten Leitungen fest, um die Durchflussrate des in den Leitungen hindurch fließenden Fluids zu bestimmen.

Inhaltsverzeichnis
ICS
17.120.10
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2353613

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...