Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Beuth Kundenservice
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [VORBESTELLBAR]

DIN EN ISO 527-4:2022-03

Kunststoffe - Bestimmung der Zugeigenschaften - Teil 4: Prüfbedingungen für isotrop und anisotrop faserverstärkte Kunststoffverbundwerkstoffe (ISO 527-4:2021); Deutsche Fassung EN ISO 527-4:2021

Englischer Titel
Plastics - Determination of tensile properties - Part 4: Test conditions for isotropic and orthotropic fibre-reinforced plastic composites (ISO 527-4:2021); German version EN ISO 527-4:2021
Ausgabedatum
2022-03
Information
  • Dieses Dokument wird derzeit berichtigt und kann vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt mit Erscheinen der Berichtigung. Bereits ausgelieferte Dokumente werden automatisch umgetauscht oder berichtigt.

Originalsprachen
Deutsch
Seiten
39

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 103,80 EUR inkl. MwSt.

ab 97,01 EUR exkl. MwSt.

Kauf- und Sprachoptionen

PDF-Download 2
  • 103,80 EUR

  • 130,00 EUR

Versand (3-5 Werktage) 2
  • 125,60 EUR

  • 157,00 EUR

Normen-Ticker 1,2
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker

2

vorbestellbar

Ausgabedatum
2022-03
Information
  • Dieses Dokument wird derzeit berichtigt und kann vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt mit Erscheinen der Berichtigung. Bereits ausgelieferte Dokumente werden automatisch umgetauscht oder berichtigt.

Originalsprachen
Deutsch
Seiten
39
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3328116

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Prüfbedingungen für die Bestimmung der Zugeigenschaften von isotropen und orthothropen faserverstärkten Kunststoffverbundwerkstoffen fest, auf der Basis der allgemeinen Grundsätze aus ISO 527-1. Die Verfahren werden verwendet, um das Zugverformungsverhalten von Probekörpern zu untersuchen und die Zugfestigkeit, den Zugmodul, die Poissonzahlen und andere Gesichtspunkte der Zugspannungs-Dehnungs-Beziehung unter festgelegten Bedingungen zu ermitteln. Das Prüfverfahren ist für Anwendung bei den folgenden Werkstoffen geeignet: - thermoplastische und duroplastische (wärmehärtbare) Verbundwerkstoffe mit nicht-unidirektionalen Verstärkungen, zum Beispiel Matten, Gewebe, Rovinggewebe, geschnittene Fasern, Kombinationen derartiger Verstärkungen, Mischverstärkungen, Rovings, Kurzfasern oder gemahlene Fasern oder vorimprägnierte Materialien (Prepregs); - Kombinationen der vorstehend genannten Werkstoffe mit unidirektionalen Verstärkungen und multidirektionale verstärkte Werkstoffe, die aus unidirektionalen Schichten aufgebaut sind, vorausgesetzt, derartige Schichtwerkstoffe (Laminate) sind symmetrisch; - Fertigerzeugnisse aus diesen oben genannten Materialien. Die berücksichtigten Verstärkungen schließen Glasfasern, Kohlenstofffasern, Aramidfasern und andere ähnliche Fasern ein. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 054-02-02 AA "Verstärkte Kunststoffe und härtbare Harze" im DIN-Normenausschuss Kunststoffe (FNK).

Inhaltsverzeichnis
ICS
83.120
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/3328116
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN ISO 527-4:1997-07 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 527-4:1997-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme von Prüfkörper Typ 4; b) Anpassung der Einspannkraft und des Einspanndruckes; c) redaktionelle Überarbeitung.

Normen mitgestalten

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...