Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 5667-13:2011-08

Wasserbeschaffenheit - Probenahme - Teil 13: Anleitung zur Probenahme von Schlämmen (ISO 5667-13:2011); Deutsche Fassung EN ISO 5667-13:2011

Englischer Titel
Water quality - Sampling - Part 13: Guidance on sampling of sludges (ISO 5667-13:2011); German version EN ISO 5667-13:2011
Ausgabedatum
2011-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
38

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 101,80 EUR inkl. MwSt.

ab 95,14 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 101,80 EUR

  • 127,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 123,10 EUR

  • 153,90 EUR

Normen-Ticker 1
1

Erfahren Sie mehr über den Normen-Ticker


Dokument in Ihren Online-Diensten/Käufen

Dieses Dokument ist auch im Online-Abonnement verfügbar. Erfahren Sie mehr über Online-Dienste

Zu passenden Online-Diensten
Ausgabedatum
2011-08
Originalsprachen
Deutsch
Seiten
38
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1747578

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von ISO 5667 sollte in Verbindung mit ISO 5667-1 und ISO 5667-15 gelesen werden. Die verwendete allgemeine Terminologie entspricht den verschiedenen Teilen von ISO 6107. Üblicherweise werden Probenahme und Bestimmung der physikalischen und chemischen Eigenschaften von Schlämmen und zugehörigen Feststoffen für einen besonderen Zweck durchgeführt. Die angegebenen Probenahmeverfahren sind für die allgemeine Anwendung geeignet, schließen jedoch Änderungen im Hinblick auf einen besonderen Umstand nicht aus, der dem Analytiker, der die Proben erhält, bekannt ist, oder im Hinblick auf betriebsbedingte Gründe, die eine Probenahme erforderlich machen. Das Personal, das die Proben entnimmt, muss sich vor der Probenahme in vollem Umfang der Sicherheitsanforderungen bewusst sein. Es kann nicht genug betont werden, wie wichtig die Anwendung eines gültigen Probenahmeverfahrens für eine sinnvolle anschließende Analyse ist. Bevor mit dem Arbeitsprogramm begonnen wird, müssen die an der Probenahme und Analyse beteiligten Personen umfassend über die Art der Probe und den Zweck der Analyse informiert werden. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Laboratorium, in dem die Proben analysiert werden, stellt sicher, dass die wirksamste Anwendung der Probenahmemöglichkeiten erfolgen kann. Die Anwendung verfahrensspezifischer Probenkonservierungsverfahren unterstützt zum Beispiel die genaue Bestimmung der Ergebnisse. Dieser Teil von ISO 5667 ist anwendbar auf die Probenahme mit unterschiedlichen Zielen, zu denen Folgende gehören: a) Bereitstellung von Daten für den Betrieb von Belebtschlammanlagen; b) Bereitstellung für den Betrieb von Einrichtungen zur Behandlung von Klärschlamm; c) Bestimmung der Konzentration von Schadstoffen im Klärschlämmen zur Ablagerung auf einer Deponie; d) Prüfung, ob vorgeschriebene Schadstoffgrenzen eingehalten werden, wenn der Schlamm in der Landwirtschaft verwendet wird; e) Bereitstellung von Daten für die Prozesssteuerung bei Trinkwasser und Abwasserbehandlungen, einschließlich: 1) Zusatz oder Entnahme von Feststoffen; 2) Zusatz oder Entnahme von Flüssigkeiten; f) Bereitstellung von Daten für gesetzlich durchzuführende Aspekte bei der Beseitigung von Klärschlamm und Schlämmen aus Wasserwerken; g) Ermöglichung besonderer Untersuchungen zum Leistungsverhalten neuer Einrichtungen und neuer Verfahren; h) Optimierung der Kosten; zum Beispiel beim Transport von Schlämmen zur Behandlung und/oder Beseitigung. Für diese Norm ist das Gremium NA 119-01-03-04 UA "Schlamm und Sedimente" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis
ICS
13.060.45
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1747578
Ersatzvermerk

Dieses Dokument ersetzt DIN EN ISO 5667-13:1998-02 .

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 5667-13:1998-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Titel wurde gekürzt; b) 13 weitere Begriffe wurden aufgenommen; c) ein neuer Abschnitt zur Ausarbeitung eines Probenahmeplans wurde aufgenommen; d) der Abschnitt 5 Probenahmeausrüstung und Behälter wurde neu strukturiert und überarbeitet; e) der Abschnitt 6 Durchführung der Probenahme wurde um einen Abschnitt Anzahl der Teilproben erweitert; f) neue informative Anhänge wurde aufgenommen: - Anhang A Auswahlhilfe für Geräte, - Anhang D Mindestanzahl von Proben in einer Mischprobe - Berechnungsbeispiel; g) die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...