Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2007-05

DIN EN ISO 6149-1:2007-05

Leitungsanschlüsse für Fluidtechnik und allgemeine Anwendung - Einschraublöcher und Einschraubzapfen mit metrischem Gewinde nach ISO 261 und O-Ring-Abdichtung - Teil 1: Einschraublöcher mit Ansenkung für O-Ring-Abdichtung (ISO 6149-1:2006); Deutsche Fassung EN ISO 6149-1:2007

Englischer Titel
Connections for hydraulic fluid power and general use - Ports and stud ends with ISO 261 metric threads and O-ring sealing - Part 1: Ports with truncated housing for O-ring seal (ISO 6149-1:2006); German version EN ISO 6149-1:2007
Ausgabedatum
2007-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 61,70 EUR inkl. MwSt.

ab 51,85 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 61,70 EUR

  • 77,20 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 67,00 EUR

  • 83,70 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2007-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9843536

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Das ISO/TC 131/SC 4 empfiehlt, für Einschraublöcher und Einschraubzapfen, die für Neukonstruktionen in hydraulischen Anlagen der Fluidtechnik vorgesehen sind, vorzugsweise die Normenreihe DIN EN ISO 6149 anzuwenden, weil diese Normen Einschraublöcher und Einschraubzapfen mit metrischem Gewinde und O-Ring-Abdichtung festlegen.
DIN EN ISO 6149-1:
Die Norm legt Maße für Einschraublöcher mit metrischem Gewinde für Einschraubzapfen und richtungseinstellbare Einschraubzapfen nach DIN EN ISO 6149-2 und DIN EN ISO 6149-3 fest. Einschraublöcher nach dieser Norm dürfen bei Arbeitsdrücken bis 63 MPa (630 bar) mit Einschraubzapfen und bis 40 MPa (400 bar) mit richtungseinstellbaren Einschraubzapfen verwendet werden.
DIN EN ISO 6149-2:
Die Norm legt Maße, Leistungsanforderungen und Prüfverfahren für Einschraubzapfen und richtungseinstellbare Einschraubzapfen, schwere Reihe (S-Reihe) mit metrischem Gewinde und für O-Ringe fest. Einschraubzapfen nach dieser Norm dürfen bei Arbeitsdrücken bis 63 MPa (630 bar) und richtungseinstellbare Einschraubzapfen bis 40 MPa (400 bar) verwendet werden.
DIN EN ISO 6149-3:
Die Norm legt Maße, Leistungsanforderungen und Prüfverfahren für Einschraubzapfen und richtungseinstellbare Einschraubzapfen, leichte Reihe (L-Reihe) mit metrischem Gewinde und für O-Ringe fest. Einschraubzapfen nach dieser Norm dürfen bei Arbeitsdrücken bis 40 MPa (400 bar) und richtungseinstellbare Einschraubzapfen nach dieser Norm bis 31,5 MPa (315 bar) verwendet werden.
Die Internationalen Normen wurden im ISO/TC 131/SC 4 "Eingangsöffnungen, Leitungen, Leitungsverbindungen" erstellt. Die Europäischen Normen wurden vom ECISS/TC 29 "Stahlrohre sowie Fittings für Stahlrohre" (Sekretariat: UNI, Italien) ausgearbeitet. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 082-00-07 AA "Rohrverschraubungen" im NARD verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/9843536
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN ISO 6149-1:1996-11 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 6149-1:2019-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN ISO 6149-1:1996-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die aktuellen Verschraubungsnormen und Prüfnormen wurden berücksichtigt; b) der erhabene Kennzeichnungsring ist optional; c) Aussenkungsdurchmesser wurden angepasst; d) Radien an der Aussenkung für den O-Ring wurden geändert; e) Bohrdurchmesseränderung; f) Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...