Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm [ZURÜCKGEZOGEN] 2006-03

DIN EN ISO 6508-1:2006-03

Metallische Werkstoffe - Härteprüfung nach Rockwell - Teil 1: Prüfverfahren (Skalen A, B, C, D, E, F, G, H, K, N, T) (ISO 6508-1:2005); Deutsche Fassung EN ISO 6508-1:2005

Englischer Titel
Metallic materials - Rockwell hardness test - Part 1: Test method (scales A, B, C, D, E, F, G, H, K, N, T) (ISO 6508-1:2005); German version EN ISO 6508-1:2005
Ausgabedatum
2006-03
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 88,00 EUR inkl. MwSt.

ab 82,24 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download 1
  • 88,00 EUR

  • 110,20 EUR

Versand (3-5 Werktage) 1
  • 106,50 EUR

  • 133,10 EUR

1

 Achtung: Dokument zurückgezogen!

Ausgabedatum
2006-03
Originalsprachen
Deutsch

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In diesem Teil von DIN EN ISO 6508 ist das Verfahren zur Härteprüfung nach Rockwell für metallische Werkstoffe festgelegt.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 6508-1 Berichtigung 1:2000-05 , DIN EN ISO 6508-1:1999-10 .

Dokument wurde ersetzt durch: DIN EN ISO 6508-1:2015-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 6508-1:1999-10 und DIN EN ISO 6508-1 Berichtigung 1:2000-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Neuer nationaler Anhang NA zur Abschätzung der Messunsicherheit der gemessenen Härtewerte; b) Erweiterung des Anwendungsbereiches, siehe Fußnoten a, b und c in Tabelle 1; c) Zulassung von Kugeldurchmessern 6,350 mm und 12,70 mm, wenn es in einer Erzeugnisspezifikation gefordert oder gesondert vereinbart ist; d) Verwendung der Hartmetallkugel ist als Standard-Eindringkörper festgelegt. Stahlkugeln dürfen nur noch angewendet werden, wenn es in einer Erzeugnisspezifikation festgelegt oder gesondert vereinbart ist; e) bessere Darstellung der Härtebezeichnung (4.1); f) Ergänzung in 6.1, dass bei der Prüfung reaktiver Metalle, wie z. B. Titan, eine Schmierung erlaubt ist; g) neue Anmerkung in 7.3 mit einem Hinweis für die Berechnung der verschiedenen Zeiten der Prüfzyklen für Prüfmaschinen mit elektronischer Regelung h) neue Anmerkung in 7.4, die es ermöglicht, die Zeitspanne von F 0 bis F einzuschränken; i) Änderung des Abschnittes 8 zur Messunsicherheit; j) Ergänzung der Skala HR 15 Tm in Anhang A; k) neuer Anhang E für die periodische Prüfung der Prüfmaschine durch den Anwender; l) neuer Anhang G zur Abschätzung der Messunsicherheit der gemessenen Härtewerte.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...