Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-07

DIN EN ISO 6579-1:2017-07

Mikrobiologie der Lebensmittelkette - Horizontales Verfahren zum Nachweis, zur Zählung und zur Serotypisierung von Salmonellen - Teil 1: Nachweis von Salmonella spp. (ISO 6579-1:2017); Deutsche Fassung EN ISO 6579-1:2017

Englischer Titel
Microbiology of the food chain - Horizontal method for the detection, enumeration and serotyping of Salmonella - Part 1: Detection of Salmonella spp. (ISO 6579-1:2017); German version EN ISO 6579-1:2017
Ausgabedatum
2017-07
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 135,00 EUR inkl. MwSt.

ab 126,17 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 135,00 EUR

  • 168,70 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 163,10 EUR

  • 204,10 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-07
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2359254

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein horizontales Verfahren zum Nachweis von Salmonellen fest. Es gilt für Folgendes: - Produkte, die für den menschlichen Verzehr oder als Futtermittel bestimmt sind; - Umgebungsproben im Bereich der Herstellung von Lebensmitteln und beim Umgang mit Lebensmitteln; - Proben aus der Primärproduktion, wie Tierkot, Staub und Tupfer. Mit diesem horizontalen Verfahren sollen die meisten der Salmonella Serovare nachgewiesen werden. Für den Nachweis einiger spezifischer Serovare können zusätzliche Kultivierungsschritte notwendig sein. Für Salmonella Typhi und Salmonella Paratyphi ist die Verfahrensweise in einem Anhang beschrieben. Das selektive Anreicherungsmedium modifizierter halbfester Rappaport Vassiliadis(MSRV)-Agar ist für den Nachweis von beweglichen Salmonellen vorgesehen und ist für den Nachweis von unbeweglichen Salmonellen Stämmen nicht geeignet. Diese Norm dient dem gesundheitlichen Verbraucherschutz sowie der Qualitätssicherung. Die Norm wurde vom ISO/TC 34/SC 9 "Microbiology" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 275 "Lebensmittelanalytik - Horizontale Verfahren" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN gehalten wird. Das nationale Spiegelgremium ist der Arbeitsausschuss NA 057-01-06 AA "Mikrobiologie der Lebensmittelkette" im DIN-Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2359254
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 6579:2007-10 , DIN EN ISO 6785:2007-09 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 6579:2007-10 und DIN EN ISO 6785:2007-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die DIN EN ISO 6785:2007-09 "Milch und Milcherzeugnisse - Nachweis von Salmonella spp." wurde in diese Norm DIN EN ISO 6579-1 mit einbezogen; b) der Anwendungsbereich beinhaltet auch Proben aus der Primärproduktion; c) in einem Normativen Anhang wird der Nachweis von Salmonella Typhi und Salmonella Paratyphi beschrieben; d) für die selektive Anreicherung besteht die Wahl zwischen der Verwendung der Bouillon oder des halbfesten Agars aus Rappaport-Vassiliadis-Medium (RVS oder MSRV); e) die Beimpfung des Isolierungsmediums wird weniger streng festgelegt. Das Ziel besteht im Erhalt gut voneinander abgesetzter einzelner Kolonien nach der Bebrütung; f) für die Bestätigung ist es zulässig, die Untersuchungen an nur einer verdächtigen Kolonie (anstatt an einer verdächtigen Kolonie von jeder Medienkombination) durchzuführen. Wenn diese Untersuchungen des Isolats in Bezug auf Salmonella negativ sind, müssen 4 weitere verdächtige Isolate aus verschiedenen Medienkombinationen untersucht werden; g) es ist erlaubt, die biochemische Bestätigung direkt an einer verdächtigen, gut von den anderen abgesetzten Kolonie von dem selektiven Ausplattierungsmedium durchzuführen. Die Überprüfung der Reinheit auf nicht selektivem Agarmedium kann anschließend parallel durchgeführt werden; h) zwei Bestätigungsuntersuchungen sind wahlfrei geworden (ß-Galactosidase-Test und Indol-Reaktion), eine Bestätigungsuntersuchung wurde gestrichen (Voges-Proskauer-Reaktion); i) im vorliegenden Teil von ISO 6579 wird die serologische Bestätigung (bis zur Ebene der Serogruppe) beschrieben. Hinsichtlich eines Leitfadens zur Serotypisierung [bis zur Ebene des Serovars (Serotyps)] wird auf ISO 6579-3 verwiesen; j) Tabelle 1 (Beurteilung der biochemischen Untersuchungen) wurde verbessert; k) die Leistungsprüfung zur Qualitätssicherung der Nährmedien wurde zu Anhang B hinzugefügt; l) die Leistungsmerkmale von MSRV wurden zu Anhang C hinzugefügt; m) das gesamte Dokument wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...