Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2015-07

DIN EN ISO 6892-3:2015-07

Metallische Werkstoffe - Zugversuch - Teil 3: Prüfverfahren bei tiefen Temperaturen (ISO 6892-3:2015); Deutsche Fassung EN ISO 6892-3:2015

Englischer Titel
Metallic materials - Tensile testing - Part 3: Method of test at low temperature (ISO 6892-3:2015); German version EN ISO 6892-3:2015
Ausgabedatum
2015-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96,00 EUR inkl. MwSt.

ab 80,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96,00 EUR

  • 120,20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 104,40 EUR

  • 130,50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2015-07
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2238818

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

In diesem Teil von ISO 6892 ist der Zugversuch für metallische Werkstoffe bei Temperaturen zwischen +10 °C und -196 °C festgelegt. Dieses Dokument (EN ISO 6892-3:2015) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 164 "Mechanical testing of metals", Unterkomitee 1 "Uniaxial testing" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) erarbeitet und vom ECISS/TC 101 "Prüfverfahren für Stahl (andere als chemische Analysen)" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) im Rahmen der Wiener Vereinbarung übernommen. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 062-01-42 AA "Zug- und Duktilitätsprüfung für Metalle" des Normenausschusses Materialprüfung (NMP) verantwortlich. Die grundlegende Änderung gegenüber DIN ISO 15579:2002-06 ist die Einführung der Dehngeschwindigkeit (einschließlich der Traversengeschwindigkeit) mit engen Toleranzen (± 20 %) als Prüfgeschwindigkeit (Methode A).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2238818
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN ISO 15579:2002-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN ISO 15579:2002-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderung der Normnummer und erstmalige europäische und international einheitliche Norm zum Zugversuch bei tiefen Temperaturen; b) der frühere nationale Anhang mit Hinweisen für die Festlegung von Abkühlbedingungen ist jetzt Bestandteil der internationalen Norm; c) Neugliederung der gesamten Norm; d) es werden nur noch die Unterschiede bzw. Erweiterungen zur Prüfung bei Raumtemperatur beschrieben; e) die Gemeinsamkeiten zur Prüfung bei Raumtemperatur werden nur noch im Rahmen von Verweisungen auf ISO 6892-1 angegeben; f) Klarstellung zur Verwendung des Probenquerschnitts bei Raumtemperatur zur Berechnung der Spannung, der Streck- bzw. Dehngrenzen, der Zugfestigkeit und der Brucheinschnürung; g) Klarstellung zur Verwendung der Messlänge und der Verlängerung bei Raumtemperatur zur Berechnung der Bruchdehnung; h) Beschreibung der unterschiedlichen Verfahren zur Festlegung der Extensometer-Messlänge entsprechend den verschiedenen üblichen Methoden und Verpflichtung zur Dokumentation des angewendeten Verfahrens aufgenommen (in 10.2.2); i) Unterscheidung von zwei Verfahren bezüglich der Prüfgeschwindigkeiten, Definitionen verschiedener Prüfgeschwindigkeiten und Hinweise zu deren Umsetzung, Auswahl der Prüfgeschwindigkeiten und Dokumentation aufgenommen (in 10.3 und folgende Abschnitte); j) Beispiele zu verschiedenen Probengeometrien und Abmaßen, die den allgemeinen Anforderungen der Norm entsprechen, aufgenommen (Anhang A); k) Betrachtung der Messunsicherheit unter Berücksichtigung der Parameter Temperatur und Prüfgeschwindigkeit sowie Abkühlmedium aufgenommen (Anhang C); l) redaktionelle Überarbeitung.

Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...