Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-02

DIN EN ISO 80601-2-12:2012-02;VDE 0750-2-12:2012-02

VDE 0750-2-12:2012-02

Medizinische elektrische Geräte - Teil 2-12: Besondere Festlegungen für die Sicherheit einschließlich der wesentlichen Leistungsmerkmale von Beatmungsgeräten für die Intensivpflege (ISO/IEC 80601-2-12:2011 + Cor. :2011); Deutsche Fassung EN ISO 80601-2-12:2011 + AC:2011

Englischer Titel
Medical electrical equipment - Part 2-12: Particular requirements for basic safety and essential performance of critical care ventilators (ISO/IEC 80601-2-12:2011 + Cor. :2011); German version EN ISO 80601-2-12:2011 + AC:2011
Ausgabedatum
2012-02
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1731681

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 144.08 EUR inkl. MwSt.

ab 134.65 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

Versand (3-5 Werktage)
  • 144.08 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-02
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1731681

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN 60601-2-12:2007-03;VDE 0750-2-12:2007-03 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 60601-2-12 (VDE 0750-2-12):2007-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung an die Struktur und an die Philosophie der DIN EN 60601-1 (VDE 0750-1):2007-07; b) die wesentlichen Leistungsmerkmale wurden speziell in 201.4.3.101 definiert; c) die EMV-Bedingungen wurden der Ergänzungsnorm DIN EN 60601-1-2 (VDE 0750-1-2):2007-12 angepasst; d) Anpassung der Anforderung an Alarme nach DIN EN 60601-1-8 (VDE.0750-1-8):2008-02; e) der Anwendungsbereich schließt BEATMUNGSGERÄTE für die Intensivpflege und deren ZUBEHÖR ein, soweit die Eigenschaften dieses ZUBEHÖRS die BASISSICHERHEIT und die WESENTLICHEN LEISTUNGSMERKMALE des BEATMUNGSGERÄTES beeinflussen können und betrifft demnach nicht nur das BEATMUNGSGERÄT selbst; f) Benennung der WESENTLICHEN LEISTUNGSMERKMALE für ein BEATMUNGSGERÄT für die Intensivpflege und für dessen ZUBEHÖR; g) Änderung der Anforderung an die ALARMBEDINGUNG bezüglich der Blockade des exspiratorischen Schenkels (anhaltenden ATEMWEGSDRUCKS); h) Folgende Ergänzungen wurden eingearbeitet: 1) Prüfungen hinsichtlich der Beatmungsleistung; 2) Prüfungen hinsichtlich der mechanischen Festigkeit; 3) neue Bildzeichen; 4) Anforderungen an ein BEATMUNGSGERÄT für die Intensivpflege als Bestandteil eines ME SYSTEMS; 5) Prüfungen hinsichtlich GEHÄUSE-Unversehrtheit (Eindringen von Wasser); 6) Prüfungen hinsichtlich der Reinigungs- und Desinfektionsverfahren; 7) Prüfungen hinsichtlich der Kontamination des dem PATIENTEN zugeführten Atemgases durch die Gasleitungen.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...