Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2012-08

DIN EN ISO 898-2:2012-08

Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen aus Kohlenstoffstahl und legiertem Stahl - Teil 2: Muttern mit festgelegten Festigkeitsklassen - Regelgewinde und Feingewinde (ISO 898-2:2012); Deutsche Fassung EN ISO 898-2:2012

Englischer Titel
Mechanical properties of fasteners made of carbon steel and alloy steel - Part 2: Nuts with specified property classes - Coarse thread and fine pitch thread (ISO 898-2:2012); German version EN ISO 898-2:2012
Ausgabedatum
2012-08
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1862125

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 96.00 EUR inkl. MwSt.

ab 80.67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 96.00 EUR

  • 120.20 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 104.40 EUR

  • 130.50 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2012-08
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1862125

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt mechanische und physikalische Eigenschaften von Muttern aus Kohlenstoffstahl und legiertem Stahl mit Regel- und Feingewinde fest, die in einem Bereich der Umgebungstemperatur von 10 °C bis 35 °C geprüft werden. Muttern, die den Anforderungen dieser Norm entsprechen, werden in diesem Bereich der Umgebungstemperatur bewertet. Es kann sein, dass sie die festgelegten mechanischen und physikalischen Eigenschaften bei höheren Temperaturen und/oder niedrigeren Temperaturen nicht beibehalten. Dieser Teil von ISO 898 gilt für Muttern aus Kohlenstoffstahl oder legiertem Stahl mit Regelgewinde von M5 bis M39 und einer Höhe von mindestens 0,45D sowie einem Außendurchmesser oder einer Schlüsselweite von mindestens 1,45D, die zu Schrauben mit mechanischen Eigenschaften nach ISO 898-1 passen. Gegenüber der Vorgängerausgabe DIN EN 20898-2:1994-02 wurde der Anwendungsbereich mit M5 beginnend nach unten begrenzt sowie die Durchmesser M3, M3,5 und M4 und Festigkeitsklasse 4 gestrichen. Das Bezeichnungssystem für Mutterntypen wurde um Typ 0 für flache Muttern ergänzt. Die Unterteilung in die Muttertypen bei den Prüfkraftwerten ist entfallen, wobei die jeweils kleineren Prüfkraftwerte gestrichen wurden. Der Prüfkraftversuch und die Härteprüfung wurden detaillierter festgelegt. Die Europäische Norm EN ISO 898-2:2012 wurde vom ISO/TC 2 "Fasteners" in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 185 "Mechanische Verbindungselemente" erarbeitet, deren Sekretariate vom DIN (Deutschland) gehalten werden. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 067-00-03 AA "Verbindungselemente mit metrischem Innengewinde" im Normenausschuss Mechanische Verbindungselemente (FMV) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V.

Inhaltsverzeichnis
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 898-6:1996-02 , DIN EN 20898-2:1994-02 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN 20898-2:1994-02 und DIN EN ISO 898-6:1996-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Internationaler Norm-Entwurf unverändert übernommen; b) Normnummer geändert; c) Anwendungsbereich mit M5 beginnend nach unten begrenzt; d) Durchmesser M3, M3,5 und M4 gestrichen; e) Bezeichnungssystem für Mutterntypen in Tabelle 1 um Typ 0 (flache Muttern) ergänzt und auf Basis des Verhältnisses Mindesthöhe/Durchmesser konkretisiert; f) Festigkeitsklasse 4 gestrichen; g) Festigkeitsklasse 10 für Typ 2 eingeführt; h) maximaler Kohlenstoffgehalt für Festigkeitsklassen 5 und 6 erhöht; i) Bei den Prüfkraftwerten in Tabelle 5 Trennung zwischen Typ 1 und Typ 2 bei den Festigkeitsklassen 8 und 12 entfallen, wobei die jeweils kleineren Prüfkraftwerte gestrichen wurden; j) Tabelle 6 zu mechanischen Eigenschaften (Härte) vereinfacht, Prüfspannungswerte gestrichen und Wärmebehandlungszustand in Tabelle 4 aufgenommen; k) Festlegungen hinsichtlich der Kontrollzuständigkeiten in Abschnitt 8 aufgenommen; l) bisheriger normativer Abschnitt zur Abstreiffestigkeit im informativen Teil der Norm erfasst; m) Prüfkraftversuch detaillierter festgelegt; n) Härteprüfung unter Beachtung des Wärmebehandlungszustandes der Muttern umfangreicher festgelegt; o) Abschnitt zur Kennzeichnung erweitert und präzisiert.

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...