Navigation

 

Suche

Hauptnavigation

Warenkorb

Warenkorb

   
Norm

DIN EN ISO 9000:2015-11

Titel (Deutsch): Qualitätsmanagementsysteme - Grundlagen und Begriffe (ISO 9000:2015); Deutsche und Englische Fassung EN ISO 9000:2015

  Download Versand Abo *
Sprache: Deutsch, Englisch
*

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Titel (Englisch): Quality management systems - Fundamentals and vocabulary (ISO 9000:2015); German and English version EN ISO 9000:2015

Dokumentart: Norm

Ausgabedatum 2015-11

Einführungsbeitrag:

Diese Norm beschreibt die grundlegenden Konzepte, Grundsätze und Begriffe des Qualitätsmanagements und legt zugehörige Begriffe fest, die allgemein anwendbar sind auf:  - Organisationen, die nach nachhaltigem Erfolg durch Umsetzung von Qualitäts- und anderen Managementsystemen streben; - Kunden, die das Vertrauen in die Fähigkeit einer Organisation zur Bereitstellung zufriedenstellender Produkte suchen; - Organisationen, die Vertrauen in ihre Lieferkette erwerben wollen, dass ihre Produktanforderungen erfüllt werden; - alle interessierten Parteien, die danach streben, die Kommunikation durch allgemeines Verständnis der im Qualitätsmanagement verwendeten Begriffe zu verbessern; - Organisationen, die Konformitätsbewertungen nach den Anforderungen von ISO 9001 durchführen; - alle, die Schulungen zum Qualitätsmanagement anbieten; - Entwickler in Bezug stehender Normen. Diese Norm ist die Grundlage anderer ISO-Normen zu Qualitätsmanagementsystemen und dient für viele von ihnen als normative Bezugsnorm. Sie hilft dem Anwender, die Grundsätze, Systemmodelle und Begriffe des Qualitätsmanagements zu verstehen, um ein Qualitätsmanagementsystem wirksamer und effizienter umzusetzen und aus anderen ISO-Normen zu Qualitätsmanagementsystemen Nutzen zu ziehen. Diese Norm zählt neben DIN EN ISO 9001 "Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen" und DIN EN ISO 9004 "Leiten und Lenken für den nachhaltigen Erfolg einer Organisation - Ein Qualitätsmanagementansatz" zu den drei ISO-Kernnormen für Qualitätsmanagementsysteme. Weitere Normen, die erarbeitet wurden, um die Umsetzung eines Qualitätsmanagementsystems zu unterstützen, sind die Normen der Reihe ISO 10000. Sie enthalten Leitlinien zur Kundenzufriedenheit, zu Qualitätsplänen, zum Qualitätsmanagement in Projekten, zum Konfigurationsmanagement, zu Messprozessen und Messmitteln, zur Dokumentation, zur Erzielung finanziellen und wirtschaftlichen Nutzens von Qualitätsmanagementsystemen, zur Schulung, zu statistischen Verfahren, zur Einbeziehung der Personen und zur Kompetenz, zur Auswahl von Beratern zum Qualitätsmanagementsystem und zur Auditierung von Managementsystemen. Für diese Norm ist das Gremium NA 147-00-01 AA "Qualitätsmanagement" bei DIN zuständig.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN ISO 9000:2005 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Grundsätze des Qualitätsmanagements aus Abschnitt 0.2 wurden in Abschnitt 2 verschoben und umfassen neben dem Grundsatz an sich nun auch eine Begründung, Hauptvorteile sowie Maßnahmen, die ergriffen werden können. Die Bezeichnung der Grundsätze wurde zum Teil geringfügig geändert und die Zahl der Grundsätze wurde von acht auf sieben verringert: "Prozessorientierter Ansatz" und "Systemorientierter Managementansatz" wurde zu einem Grundsatz "Prozessorientierter Ansatz" zusammengefasst; b) Abschnitt 2 wurde grundlegend überarbeitet und umfasst nun, neben den sieben Grundsätzen des Qualitätsmanagements, eine Beschreibung der grundlegenden Konzepte des Qualitätsmanagements (Qualität, Qualitätsmanagementsystem, interessierte Parteien, Kontext einer Organisation, Unterstützung durch die Leitung, Bewusstsein und Kommunikation) sowie eine Beschreibung des dem Qualitätsmanagementsystem zugrundeliegenden Modells und wie das Qualitätsmanagementsystem im Einklang mit dem PDCA-Modell entwickelt werden kann; c) die Begriffe in Abschnitt 3 wurden neu kategorisiert; d) es wurden neue Begriffe hinzugefügt, die in Normen definiert sind, die seit der letzten Veröffentlichung der ISO 9000 im Jahr 2005 veröffentlicht wurden, z. B. auf dem Gebiet der Kundenzufriedenheit oder des Konfigurationsmanagements; e) einige bestehende Definitionen wurden angepasst; f) die Begriffsdiagramme (siehe Anhang A) wurden an die geänderten Definitionen angepasst und um die neuen Begriffe ergänzt; g) an verschiedenen Textstellen wurde die deutsche Übersetzung verbessert und die Norm redaktionell überarbeitet.

Originalsprachen: Deutsch, Englisch

Dokument: zitiert

Dokument: wird zitiert

 

Inhaltlich ähnliche Artikel

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: