Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2011-01

DIN EN ISO 9187-1:2011-01

Injektionsgeräte zur medizinischen Verwendung - Teil 1: Ampullen für Injektionspräparate (ISO 9187-1:2010); Deutsche Fassung EN ISO 9187-1:2010

Englischer Titel
Injection equipment for medical use - Part 1: Ampoules for injectables (ISO 9187-1:2010); German version EN ISO 9187-1:2010
Ausgabedatum
2011-01
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 69,20 EUR inkl. MwSt.

ab 64,67 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 69,20 EUR

  • 86,60 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 83,50 EUR

  • 104,70 EUR

Abo 1
1

Jetzt 1 Jahr gratis testen: Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2011-01
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1733598

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

Ampullen sind geeignete Primärpackmittel für die Lagerung von pharmazeutischen Produkten bis zu ihrer therapeutischen Anwendung. Infolge des direkten Kontakts zwischen den Injektionspräparaten und den Primärpackmitteln müssen Ampullen besondere Anforderungen erfüllen, um die Sicherheit des Patienten sicherzustellen. Die Normenreihe DIN EN ISO 9187 legt die Werkstoffe, die Maße, das Volumen, die Leistung und die Anforderungen an die Verpackung für drei übliche Formen von Ampullen für Injektionspräparate fest. In Teil 1 dieser Normenreihe werden Ampullen ohne und mit Farbbrechring beschrieben; Teil 2 gilt für OPC-Ampullen (One-Point-Cut). Die Ampullen sind nur zur einmaligen Verwendung bestimmt. Gegenüber der Vorgängerausgabe von DIN EN ISO 9187-1:2008-06 wurde der Bodenradius der Ampullen mit dem Nennvolumen 10 ml, 20 ml, 25 ml und 30 ml geändert; gegenüber der Vorgängerausgabe DIN ISO 9187-2:1994-01 erfolgte lediglich eine redaktionelle Überarbeitung. Die Normen wurden vom Technischen Komitee ISO/TC 76 "Transfusion, infusion and injection equipment for medical and pharmaceutical use" (Sekretariat: DIN) in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC S02 "Transfusionsgeräte" (Sekretariat: CEN-CENELEC Management Centre) erstellt. Im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. war hierfür der Normenausschuss Medizin (NAMed), Arbeitsausschuss NA 063-02-03 AA "Primärpackmittel-Behältnisse", zuständig.

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/1733598
Änderungsvermerk

Diese Norm ersetzt DIN EN ISO 9187-1:2008-06 .

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Gegenüber DIN EN ISO 9187-1:2008-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Bodenradius, r, von Ampullen mit dem Nennvolumen 10 ml, 20 ml, 25 ml und 30 ml wurde geändert; b) Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Normen mitgestalten

Ihr Ansprechpartner

Auch enthalten in
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...