Wir sind telefonisch für Sie erreichbar!

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr

Freitag von 08:00 bis 16:00 Uhr

Kundenservice National
Telefon +49 30 2601-1331
Fax +49 30 2601-1260

Norm 2017-05

DIN EN ISO 9241-392:2017-05

Ergonomie der Mensch-System-Interaktion - Teil 392: Ergonomische Anforderungen zur Reduktion visueller Ermüdung durch stereoskopische Bilder (ISO 9241-392:2015); Deutsche Fassung EN ISO 9241-392:2017

Englischer Titel
Ergonomics of human-system interaction - Part 392: Ergonomic recommendations for the reduction of visual fatigue from stereoscopic images (ISO 9241-392:2015); German version EN ISO 9241-392:2017
Ausgabedatum
2017-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch

Bitte Treffen Sie Ihre Auswahl

ab 119,60 EUR inkl. MwSt.

ab 100,50 EUR exkl. MwSt.

Kaufoptionen

PDF-Download
  • 119,60 EUR

  • 149,40 EUR

Versand (3-5 Werktage)
  • 129,80 EUR

  • 162,40 EUR

Abo 1
1

Erfahren Sie mehr zu Abonnements-Lösungen für Normen

Ausgabedatum
2017-05
Barrierefreiheit
Originalsprachen
Deutsch
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2640547

Schnelle Zustellung per Download oder Versand

Jederzeit verschlüsselte Datenübertragung

Einführungsbeitrag

ISO 9241-392 gibt Empfehlungen zur Verminderung der potentiellen Sehbeschwerden sowie der visuellen Ermüdung, die bei der Betrachtung stereoskopischer Bilder unter festgelegten Sehbedingungen erlebt werden. Visuelle Ermüdung und Beschwerden könnten durch einen stereoskopischen optischen Reiz ungleicher Bilder hervorgerufen werden, die binokular gezeigt werden. Dieser Teil von ISO 9241 ist ebenso anwendbar auf Endprodukte stereoskopischer Darstellungen, die abhängig sind vom stereoskopischen Bildinhalt und von stereoskopischen Displays, wenn diese unter angemessenen festgelegten Bedingungen betrachtet werden. Daher richten sich die Empfehlungen an die Verantwortlichen für Design, Entwicklung und Bereitstellung von stereoskopischem Bildinhalt sowie stereoskopischen Displays. Die Empfehlungen in diesem Teil von ISO 9241 sind gültig für stereoskopische Displays wie diejenigen mit Brillen und autostereoskopischen Two-View Displays, stereoskopischen kopfverbundenen Displays und stereoskopischen Projektoren. Zudem sind sie gültig für stereoskopischen Bildinhalt, der dazu bestimmt ist, auf den oben genannten stereoskopischen Displays dargestellt zu werden sowie für stereoskopische Darstellungen, die durch Kombinationen dieser Bilder und Displays ermöglicht werden. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 023-00-04-02 AK "Visuelle Anforderungen an Bildschirme" im DIN-Normenausschuss Ergonomie (NAErg).

Inhaltsverzeichnis
DOI
https://dx.doi.org/10.31030/2640547
Lade Empfehlungen...
Lade Empfehlungen...